Beppe Wolgers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beppe Wolgers, eigentlich John Bertil Wolgers, (* 10. November 1928 in Stockholm; † 6. August 1986 in Östersund, Jämtland) war ein schwedischer Schauspieler, Autor, Komponist und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beppe Wolgers wurde als Autor von Kinderbüchern bekannt und arbeitete als Texter und einflussreicher Komponist für Fernsehen und Theater. So überzeugte er Zarah Leander von der Mitwirkung an Stephen Sondheims Musical Das Lächeln einer Sommernacht von 1966 und schrieb dafür die Stücke I Remember, Liaisons und The Glamorous Life.

Schon lange in Schweden ein Star, erlangte Wolgers schließlich durch seine Auftritte als bärtiger, gemütlicher Vater Ephraim Langstrumpf in den beliebten Pippi Langstrumpf-Verfilmungen nach Astrid Lindgren sowie als Vater in Dunderklumpen von Per Åhlin, für das er auch das Drehbuch schrieb, auch internationale Bekanntheit. In diesem Film, der mit seiner gelungenen Kombination von Spiel- und Trickfilm das Publikum begeisterte und zu dem Toots Thielemans die Musik beisteuerte, spielten auch seine Ehefrau Kerstin Dunér (* 1932) sowie Sohn Jens (* 1963) und Tochter Camilla (* 1965) mit.

Beppe Wolgers war zweimal verheiratet und hatte vier Kinder. Er starb am 6. August 1986 im Alter von 57 Jahren an einer Magenblutung. Seine zweite Ehefrau Kerstin Dunér eröffnete 1999 im mittelschwedischen Strömsund ein „Beppe-Wolgers-Museum“.

Synchronisiert wurde er von Herbert Weicker, der durch seine Synchronisation des Mr. Spock in der Fernsehserie Star Trek bekannt wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pippi Langstrumpf Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beppe Wolgers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien