Berdan Çayı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berdan Çayı
Tarsus Çayı
antike Namen: Kydnos, Cydnus
Berdan Çayı im Unterlauf

Berdan Çayı im Unterlauf

Daten
Lage Mersin (Türkei)
Flusssystem Berdan Çayı
Zusammenfluss von Kadıncık Çayı und Pamukluk Çayı
37° 1′ 55″ N, 34° 49′ 47″ O
Quellhöhe ca. 120 m
Mündung MittelmeerKoordinaten: 36° 44′ 55″ N, 34° 53′ 25″ O
36° 44′ 55″ N, 34° 53′ 25″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied ca. 120 m
Sohlgefälle ca. 0,97 ‰
Länge 124 km (einschl. Kadıncık Çayı)
Einzugsgebiet 1592 km²
Abfluss MQ
42 m³/s
Durchflossene Stauseen Berdan-Talsperre
Großstädte Tarsus
Berdan-Wasserfälle nördlich von Tarsus

Berdan-Wasserfälle nördlich von Tarsus

Der Berdan Çayı (auch Tarsus Çayı) ist ein Fluss in der Provinz Mersin im Süden der Türkei.

Der Berdan Çayı war in der Antike als Kydnos (latinisiert: Cydnus) bekannt. Der Fluss entsteht am Zusammenfluss seiner beiden Quellflüsse Kadıncık Çayı und Pamukluk Çayı. Diese entspringen im Taurusgebirge. Der Berdan Çayı wird im Anschluss von der Berdan-Talsperre aufgestaut. Unterhalb des Staudamms befinden sich die Berdan-Wasserfälle am Flusslauf. Der Fluss durchfließt die Großstadt Tarsus und den äußersten Westen der Çukurova-Tiefebene in südlicher Richtung, bevor er etwa einen Kilometer nordwestlich der Seyhan-Mündung das Mittelmeer erreicht. Der Berdan Çayı hat eine Länge einschließlich seines linken Quellflusses Kadıncık von 124 km. Das Einzugsgebiet umfasst 1592 km². Der mittlere Abfluss beträgt 42 m³/s.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Berdan Çayı – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien