Bereich (Virologie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Bereich (englisch realm) ist in der Taxonomie der Virologie der höchste Rang, der vom International Committee on Taxonomy of Viruses (ICTV) festgelegt wird. Die Namen von Bereichen werden mit der Endung -viria abgeschlossen.[1] Bisher gibt es in diesem Rang nur ein vom ICTV bestätigtes Taxon, Riboviria,[2] neben einer Reihe weiterer Vorschläge (Stand 9. November 2019).

Klassifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Bereich ist in Unterbereiche (englisch subrealms) mit Endung -vira unterteilbar. In der Virologie folgt auf Unterbereich in der Rangfolge als nächstes Reich (englisch kingdoms) mit Endung -virae, danach folgen Unterreich und Phylum (oder Stamm) mit Endung -viricota.[1] Als Rangstufe oberhalb von Reich entspricht Bereich in etwa dem, was bei zellulären Organismen üblicherweise mit Domäne (englisch domain) bezeichnet wird.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Virus Taxonomy: 2018 Release (en, html) Oktober 2018. Abgerufen am 8. März 2019.
  2. Alexander E. Gorbalenya, Mart Krupovic, Stuart Siddell, Arvind Varsani, Jens H. Kuhn: Riboviria: establishing a single taxon that comprises RNA viruses at the basal rank of virus taxonomy (en, docx) 15. Oktober 2018. Abgerufen am 9. März 2019.