Bergara (Gipuzkoa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Bergara
Vergara 03.jpg
Wappen Karte von Spanien
Bergara (Gipuzkoa) (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Baskenland Baskenland
Provinz: Gipuzkoa
Comarca: Debagoiena
Koordinaten 43° 7′ N, 2° 25′ WKoordinaten: 43° 7′ N, 2° 25′ W
Fläche: 75,97 km²
Einwohner: 14.637 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 193 Einw./km²
Postleitzahl(en): 20570, 20578–20580
Gemeindenummer (INE): 20074 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Gorka Artola
Website: www.bergara.eus/eu/
Lage des Ortes

Bergara (Spanisch: Vergara) ist eine Stadt in der Provinz Gipuzkoa im spanischen Baskenland. Sie hat 14.637 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden Antzuola, Azkoitia, Eibar, Elgeta, Elgoibar, Elorrio, Mondragón, Oñati und Soraluze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Karlistenkriege diente sie als Hauptstadt und Königshof der Carlisten. Dort beendete das Abkommen, das zwischen Rafael Maroto und Baldomero Espartero, Prinz von Vergara, unterzeichnet wurde, einen der Kriege dieser Zeit.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
3.785 5.948 10.455 16.049 15.567 14.965 14.610

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bergara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).