Bergeshöveder Berg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bergeshöveder Berg
Bergeshöveder Berg mit dem Nassen Dreieck im Vordergrund.

Bergeshöveder Berg mit dem Nassen Dreieck im Vordergrund.

Höhe 115 m ü. NN
Lage Tecklenburger Land, Kreis Steinfurt, Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Koordinaten 52° 16′ 30″ N, 7° 37′ 6″ OKoordinaten: 52° 16′ 30″ N, 7° 37′ 6″ O
Bergeshöveder Berg (Nordrhein-Westfalen)
Bergeshöveder Berg

Der Bergeshöveder Berg ist ein Berg im Teutoburger Wald. Er liegt nördlich der Riesenbecker Bauerschaft Bergeshövede. Seine maximale Höhe beträgt 115 m ü. NN.

Westlich des Bergeshöveder Berges liegt der durch den Mittellandkanal und die Gravenhorster Schlucht vom restlichen Teutoburger Wald abgetrennte Huckberg. Mit den östlich gelegenen Riesenbecker Berg, Lagerberg und dem Birgter Berg bildet der Bergeshöveder Berg den Riesenbecker Osning. Dieser Teil des Teutoburger Waldes wird im Osten durch die B 219 am Dörenther Berg unterbrochen.

Weltrekordflug von Robert Kronfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inschrift des Gedenksteins am Bergeshöveder Berg

Am 15. Mai 1929 startete Robert Kronfeld aus Wien vom Bergeshöveder Berg mit seinem Segelflieger „Rhöngeist“ erfolgreich zum ersten Segelflug der Welt über 100 km. Sein Startplatz war zwischen der heute noch existierenden Gaststätte „Zum alten Fritz“ und der Kanalbrücke in der Nähe des Hermannsweges. An der Stelle erinnert heute ein vom Riesenbecker Heimatverein 1991 aufgestelltes Denkmal an diese fliegerische Leistung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bergeshöveder Berg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien