Berlin lebt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berlin lebt
Studioalbum von Capital Bra

Veröffent-
lichung(en)

22. Juni 2018

Aufnahme

2018

Label(s) Team Kuku & Sony Music

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Hip-Hop

Titel (Anzahl)

15+5

Besetzung
  • Rap: Capital Bra
  • Features: King Khalil, Ufo361, KC Rebell, Farid Bang, AK Ausserkontrolle, Capital T, KAY AY, Bausa, Joshi Mizu

Produktion

  • The Cratez
  • Freek van Workum
  • B.O. Beatz
  • Young Taylor
Chronologie
Blyat
(2017)
Berlin lebt Allein
(2018)
Singleauskopplungen
6. April 2018 5 Songs in einer Nacht
27. April 2018 Neymar
25. Mai 2018 One Night Stand
7. Juni 2018 Berlin lebt

Berlin lebt ist das vierte Studioalbum des deutschen Rappers Capital Bra. Das Album erschien am 22. Juni 2018 beim Independent-Label Team Kuku. Es wird über Sony Music vertrieben.[1] Unter anderem sind Farid Bang, Ufo361 und AK Ausserkontrolle auf dem Album mit Gastbeiträgen vertreten.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album wurde im März 2018 von Capital Bra angekündigt.[2]

Produziert wurde das Album von The Cratez, wobei jeweils bei einem Track die Produzenten Freek van Workum und YoungTaylor mitproduzierten. Auf dem Cover ist Capital Bra auf einem roten Mercedes vor dem Brandenburger Tor zu sehen.[3] In der Deluxe-Box des Albums war zusätzlich die fünf Songs beinhaltende Bonus-EP 5 Songs in einer Nacht erhalten, welche ausschließlich von The Cratez produziert wurde.

Es war für Capital Bra das letzte Album beim Independent-Label Team Kuku. Kurz nach der Veröffentlichung wurde bekannt, dass Bra zu Bushidos Label Ersguterjunge wechselt.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[4]
Berlin lebt
  DE 1 29.06.2018 (55 Wo.)
  AT 1 06.07.2018 (55 Wo.)
  CH 1 01.07.2018 (32 Wo.)
# Titel Gastmusiker Produzent(en) Länge
1 Berlin lebt The Cratez 3:04
2 Kennzeichen B-TK King Khalil The Cratez 2:40
3 Giselle Bündchen The Cratez 3:24
4 Neymar Ufo361 The Cratez, YoungTaylor 4:24
5 5 Songs in einer Nacht The Cratez 2:27
6 Gutes Herz KC Rebell The Cratez 3:12
7 Panzer, Tiger Farid Bang The Cratez 2:44
8 Ballert The Cratez 2:52
9 Baba Flow The Cratez 3:06
10 Darby AK Ausserkontrolle The Cratez, Freek van Workum 3:22
11 One Night Stand The Cratez 2:42
12 Packen The Cratez 3:55
13 Glaub mir The Cratez 3:03
14 Meine Welt King Khalil The Cratez 2:42
15 Wann dann Capital T The Cratez 3:10

5 Songs in einer Nacht EP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Gastmusiker Produzent(en) Länge
1 Rolli von Pablo KAY AY The Cratez 2:42
2 Anders als die Bausa The Cratez 3:34
3 Ja Bra 2 The Cratez 2:13
4 Dealer Joshi Mizu The Cratez 2:58
5 Was wollen die The Cratez 3:15

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album erhielt gemischte Kritiken.

Für Holger Grevenbrock von dem Online-Magazin Laut.de sei „sicher kein Meisterwerk“, aber „auch kein Flop“. Es gelinge Capital Bra „aus der Straßenrap-Blase auszubrechen“. Er bewertete es mit drei von fünf Sternen.[5]

Sebastian Schiller von Plattentests.de bewertete es mit sechs von zehn Punkten. Capital Bra habe eine „leicht selbstironische und dennoch authentische Ausstrahlung“. Seine „quirlige Art“ mache ihn „sympathisch und unterhaltsam“.[6]

Für Florian Peking von MZEE hat das Album nur „einen kurzfristigen Unterhaltungswert“. Man spüre zwar „die Energie, die der junge Rapper beim Musikmachen hat“, allerdings versammle „Capital Bra auf der Platte lediglich eine ganze Reihe Gangsterrap-Klischees, ohne diesen eine eigene Wendung zu geben“.[7]

Die Singleauskopplung Berlin lebt wurde ein großer kommerzieller Erfolg. Sie erreichte unter anderem Platz 1 in den deutschen Charts. Die anderen Singles konnten ebenfalls hohe Chartplatzierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Capital Bra – Berlin Lebt. Discogs, abgerufen am 10. Oktober 2018.
  2. Capital Bra kündigt Album „Berlin lebt“ für Juni an. rap.de, 26. März 2018, abgerufen am 10. Oktober 2018.
  3. Cover
  4. Chartquellen: DE, AT & CH
  5. Holger Grevenbrock: "Berlin lebt" von Capital Bra. Laut.de, abgerufen am 10. Oktober 2018.
  6. Sebastian Schiller: Capital Bra – Berlin lebt. Plattentests.de, abgerufen am 10. Oktober 2018.
  7. Florian Peking: Capital Bra – Berlin lebt – Review. Abgerufen am 17. August 2019 (deutsch).