Berliner Schule (20. Jahrhundert)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Berliner Schule bezeichnet man die Kompositionsschüler von Arnold Schönberg, die er neben der Zweiten Wiener Schule in den Jahren 1901–03, 1911–15 und 1926–33 in Berlin hatte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ludwig Holtmeier (Hrsg.): Arnold Schönbergs „Berliner Schule“. Musik-Konzepte 117/118. edition text+kritik, München 2002, ISBN 3883777153.

Weblinks[Bearbeiten]