Berliner Straße (Berlin-Pankow)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berliner Straße
Wappen
Straße in Berlin
Berliner Straße
Berliner Straße an ihrem südlichen Ende im Jahr 1981 mit Straßenbahn und Hochbahnviadukt der U-Bahn
Basisdaten
Ort Berlin
Ortsteil Pankow
Angelegt im 17. Jahrhundert
Hist. Namen Berliner Weg (17. Jhd.), Berliner Chaussee (17. Jhd.–1895)
Anschluss­straßen Breite Straße (Nord), Schönhauser Allee (Süd)
Querstraßen (Auswahl) Hadlichstraße (Ost), Florastraße (West), Granitzstraße (Ost), Binzstraße (West), Elsa-Brändström-Straße (Ost), Mühlenstraße /Vinetastraße/ Brennerstraße (Kreuzung), Schonensche Straße (West; Süd)
Plätze keine
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge 1900 Meter

Die Berliner Straße ist eine Straße im Berliner Bezirk Pankow. Sie verläuft in Nord-Süd-Richtung durch den Ortsteil Pankow.

Geschichte und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße erhielt 1895 ihren Namen als Verbindungsstraße der bis 1920 selbstständigen Gemeinde Pankow mit dem benachbarten Berlin. Zuvor hieß sie ab ihrer Anlage im Jahr 1691 Berliner Weg, und ab 1824 Berliner Chaussee. Sie verläuft von der Breiten Straße in Pankow bis zur Schonenschen Straße in Prenzlauer Berg.

Postamt Pankow I

Im Norden schließt sich leicht westlich versetzt die Ossietzkystraße an, die bis zum Schloss Schönhausen führt. Die Berliner Straße diente seit dessen Erbauung als direkte Verbindung zwischen der Residenz in Berlin und dieser Anlage. Am Anfang der Straße befindet sich der alte Dorfanger Pankow mit der Dorfkirche. Auf der Ostseite stehen im weiteren Straßenverlauf das Gebäude der Zigarettenfabrik und die Villa von Josef Garbáty sowie das Jüdische Waisenhaus.

Zigarettenfabrik Garbáty

Danach unterquert die Straße die Eisenbahnanlagen der Stettiner Bahn mit dem angrenzenden Bahnhof Berlin-Pankow. Weiter südlich verläuft unter der Straße die U-Bahn-Linie 2 mit dem Bahnhof Vinetastraße. Auf der westlichen Straßenseite folgt der Standort des ehemaligen Kinos Tivoli, das als erstes Kino Deutschlands gilt. Die Hausnummern dieser Straße sind in Hufeisenform vergeben und umfassen den Bereich Nummer 1 bis Nummer 130.

Weitere Bauwerke entlang der Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das jüdische Waisenhaus, heute eine Bibliothek
  • Kreuzung Mühlenstraße: Bedürfnisanstalt mit Wartehäuschen und Zeitungskiosk, 1914, Architekt Carl Fenten
  • Nr. 80/82: Baudenkmale der Weißbierbrauerei Willner[2] mit Produktionsgebäude, Maschinenhaus, Restaurationsgebäude
  • Nr. 116: Schalthaus der Berliner Städtischen Elektrizitäts-Gesellschaft A.G.
  • Nr. 120/121: Bis zur deutschen Wiedervereinigung und dem Bonn-Berlin-Umzug befand sich hier seit den 1960er Jahren die Kubanische Botschaft in Ost-Berlin. Das Gebäude gehörte anfangs der Jüdischen Gemeinde Berlin und war das Erziehungshaus der Jüdischen Gemeinde.[2]
  • Nr. 127: Villa Garbáty

Besonderheiten zu einigen Hausnummern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nr. 15: In den Jahren vor 1900 nennt das Berliner Adressbuch hier die Haltestelle Pankow der Stettiner Bahn, das Grundstück war im Eigentum des Eisenbahn-Fiskus. Das Bahnhofsgebäude enthielt die Wohnung des Stationsvorstehers.[2] Später entwickelte sich daraus der Bahnhof Berlin-Pankow.
Mosaik in der Berliner Straße

Radverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Berliner Straße befindet sich seit 2016 eine von 17 in Berlin fest installierten automatischen Radzählstellen. Unter allen mit einer Zählstelle versehenen Plätzen der Stadt, ist die Berliner Straße der am drittstärksten vom Radverkehr frequentierte Ort.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Bezirk Pankow heißen noch zwei weitere Straßen Berliner Straße:
  1. Berliner Straße (Berlin-Blankenfelde)
  2. Berliner Straße (Berlin-Französisch Buchholz)
  • Die Berliner Straße in Berlin-Heinersdorf ist am 2. Juni 2014 in Tino-Schwierzina-Straße nach dem Berliner Oberbürgermeister Tino Schwierzina umbenannt worden.[5]
  • Außerdem hieß früher die Lehderstraße in Weißensee Berliner Straße. Die anliegende Berliner Allee befindet sich ebenfalls in diesem Ortsteil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Berliner Straße (Berlin-Pankow) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Baudenkmal Berliner Straße 12, Postamt, 1924 von Carl Schmidt
  2. a b c d e f Pankow > Berliner Straße. In: Neues Adreßbuch für Berlin und seine Vororte, 1896, V, S. 163ff.
  3. Erfunden in Berlin. In: Berliner Zeitung, 16./17. Januar 2016, Magazin-Beilage, S. 3.
  4. Verkehrserhebung Radzähler für Berlin: Wie viele Radfahrer sind unterwegs? Abgerufen am 5. Februar 2019.
  5. Umbenennung der Berliner Straße in Heinersdorf auf www.berlin.de/ba-pankow (Pressemitteilung)

Koordinaten: 52° 33′ 41,4″ N, 13° 24′ 47,1″ O