Bermershausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bermershausen
Koordinaten: 50° 57′ 5″ N, 8° 20′ 46″ O
Höhe: 395 m
Fläche: 2,97 km²
Einwohner: 200
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 57334
Vorwahl: 02754
Karte
Stadtgliederung der einzelnen Ortsteile von Bad Laasphe

Bermershausen ist ein Ortsteil der Stadt Bad Laasphe im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen.

Das im Jahr 1465 erstmals urkundlich erwähnte Dorf hat ca. 200 Einwohner bei einer Fläche von 2,97 km².

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bermershausen liegt im Lahntal, eingebettet zwischen Kratzenberg (571 m ü. NHN) im Norden und Gottelsberg (570 m ü. NHN) im Süden. Die Ortschaft befindet sich relativ zentral im Stadtgebiet Bad Laasphes, rund 6 Kilometer Luftlinie nordwestlich der Kernstadt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bermershausen war bis zur Durchführung des Sauerland/Paderborn-Gesetzes am 1. Januar 1975 eine selbstständige Gemeinde.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bermershausen liegt verkehrsgünstig an der Landesstraße L 719, die von Bad Laasphe nach Siegen führt. Es verkehren Busse der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd. Die Obere Lahntalbahn führt direkt am Ort vorbei, der nächste Bahnhof befindet sich ca. 2 Kilometer entfernt in Feudingen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahrzeichen des Dorfes ist der auf etwa 500 Meter Höhe stehende Scharfenstein, von welchem man einen herrlichen Blick bis zum Schloss Wittgenstein hat. Der etwa acht Meter hohe Felsen wurde bereits im 15. Jahrhundert erwähnt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 337 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]