Bermesnil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bermesnil
Bermesnil (Frankreich)
Bermesnil
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Poix-de-Picardie
Gemeindeverband Communauté de communes de la Région d’Oisemont
Koordinaten 49° 54′ N, 1° 44′ OKoordinaten: 49° 54′ N, 1° 44′ O
Höhe 135–179 m
Fläche 4,10 km2
Einwohner 228 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km2
Postleitzahl 80140
INSEE-Code

Kirche Saint-Barthélemy

Bermesnil (picardisch: Bérmini) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 228 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens (seit 2009) und ist Teil der Communauté de communes de la Région d’Oisemont und des Kantons Poix-de-Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt auf der Höhe über den Tälern des Liger und der Bresle rund acht Kilometer südwestlich von Oisemont.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist 1972 aus dem Zusammenschluss der früheren Gemeinden Mesnil-Eudin (picardisch: Au Mini) und Bernapré (picardisch: Bèrnapra) entstanden.

In Mesnil-Eudin wurde bearbeiteter Feuerstein gefunden, der auf eine vorgeschichtliche Besiedelung hindeutet. Hier stand auch ein Feudalschloss, das abgegangen ist. In Bernapré steht ein modernes Schloss.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
80 97 182 200 214 203 245 234

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Barthélemy in Mesnil-Eudin[1]
  • Schloss in Bernapré mit Garten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80084.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bermesnil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien