Bernard Binlin Dadié

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernard Binlin Dadié, 2018

Bernard Binlin Dadié (* 10. Januar 1916 in Assinie; † 9. März 2019 in Abidjan) war ein französischsprachiger Schriftsteller und Kulturschaffender aus der Elfenbeinküste.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernard Binlin Dadié besuchte die École normale William Ponty. Er war Teilnehmer des Unabhängigkeitskampfes der Elfenbeinküste und verbrachte einige Zeit im Gefängnis. In seinen Werken verband er die traditionelle Form schwarzafrikanischer Märchen und Legenden mit zeitgenössischen Themen (u. a. autobiographisch: Climbié). Er schrieb Theaterstücke, Chroniken, Romane, Erzählungen, Lyrik und sammelte Märchen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Légendes africaines (1954) (Afrikanische Legenden)
  • Patron de New York (1956)
  • Un Nègre à Paris (1959)

Zweimal wurde er mit dem Grand Prix littéraire de l’Afrique noire der Vereinigung französischsprachiger Schriftsteller ausgezeichnet.

Eines seiner Gedichte (Dry Your Tears, Africa) nutzte John Williams bei der Komposition der Filmmusik für den Film Amistad.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frédéric Lemaire: Bernard Dadié: itinéraire d’un écrivain africain dans la première moitié du XXe siècle. L’Harmattan, Paris 2008, ISBN 978-2-296-07276-3.
  • Nicole Vincileoni: Comprendre l'œuvre de Bernard B. Dadié. Les Classiques africains, Issy-les-Moulineaux 1987, ISBN 2-85049-368-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]