Bernd Vowinkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernd Vowinkel (* 1947) ist ein deutscher Wissenschaftler und Sachbuchautor. Er war bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Radioastronomischen Institut der Universität Bonn (RAIUB) und am ersten Physikalischen Institut der Universität zu Köln auf dem Gebiet der Radioastronomie, Halbleiter- und Mikrowellentechnik.[1] Nach einigen wissenschaftlichen Büchern und Fachartikeln auf seinem Fachgebiet, schreibt er seit 2006 populärwissenschaftliche Bücher zum Thema Bewusstsein, Mustererkennung, künstliche Intelligenz, transhumane und posthumane Zivilisation.[2][3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernd Vowinkel studierte in Gießen Nachrichtentechnik und in Bonn Physik und Astronomie.[4] 1978 promovierte er mit der Arbeit Heterodynempfänger mit Schottky- und Josephson-Mischer für radioastronomische Beobachtungen im Millimeter-Wellenbereich an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn.[5] Er ist Mitglied der Giordano-Bruno-Stiftung und wurde dort 2012 zum Regionalgruppenvertreter gewählt.[6] Vowinkel schrieb unter anderem einen Artikel zum Koalitionsvertrag der 18. Wahlperiode des Bundestages für den Humanistischen Pressedienst (hpd) in dessen Redaktion er als Autor aufgeführt wird.[7][8]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Geheimnis des menschlichen Denkens, Kurzweil, Ray. Mit einem Vorwort von Bernd Vowinkel. - Berlin : Lola Books, 2014, ISBN 978-3-944203-06-5
  • Maschinen mit Bewusstsein - Wohin führt die künstliche Intelligenz?, Vowinkel, Bernd. - Weinheim : Wiley-VCH, 2012, 1., Auflage, neue Ausg., ISBN 978-3-527-64136-9
  • Expedition in die Wissenschaft. Sach- und Spaßgeschichten aus Physik und Astronomie, Bernd Vowinkel und viele andere Autoren, Wiley-VCH; Auflage: 1., Aufl. (21. August 2006), ISBN 3527318143, ISBN 978-3527318148
  • Passive Mikrowellenradiometrie, Vowinkel, Bernd. Mit einem Kapitel über Plasmadiagnostik von Hans J. Hartfuss. - Braunschweig : Vieweg, 1989, ISBN 3-528-08959-8
  • Technische Grundlagen der Radioastronomie, von Otto Hachenberg und Bernd Vowinkel. - Mannheim : Bibliographisches Institut, 1982, ISBN 3-411-01645-0
  • Heterodynempfänger mit Schottky- und Josephson-Mischer für radioastronomische Beobachtungen im Millimeter-Wellenbereich, Vowinkel, Bernd, 1978, Dissertation.[9]
  • Low frequency modelling of coaxial low pass filters for use in millimeter wavelength mixers, Haas, Robert W., Vowinkel, Bernd. - Bonn : Max-Planck-Inst. für Radioastronomie, 1978.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.giordano-bruno-stiftung.de/termine?action=cal&id=956&tab=cal_single
  2. http://www.aufklärungsdienst.de/salon/salon-transhumanismus
  3. Bernd Vowinkel: Maschinen mit Bewusstsein – Wohin führt die künstliche Intelligenz?. Wiley-VCH (Mai 2006) ISBN 978-3-527-40630-2, Klappentext
  4. Bernd Vowinkel: Maschinen mit Bewusstsein – Wohin führt die künstliche Intelligenz?. Wiley-VCH (Mai 2006) ISBN 978-3-527-40630-2, Klappentext
  5. DNB 790899213
  6. http://www.wissenrockt.de/2012/03/04/giordano-bruno-stiftung-neue-regionalgruppenvertreter-gewahlt-25488/
  7. http://hpd.de/node/17429?page=0,1
  8. http://hpd.de/redaktion
  9. DNB 790899213
  10. DNB 850228131