Bernhard Grau (Historiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bernhard Grau (* 1963) ist ein deutscher Neuzeithistoriker.

Bernhard Grau ist Leiter des Bayerischen Hauptstaatsarchivs. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, die Bayerische Verfassungsgeschichte und die Münchner Stadt- und Stadtteilgeschichte.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Geschichte und Rechtsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 1996 ist Grau in der bayerischen Archivverwaltung tätig. Er hat den Rang eines Leitenden Archivdirektors inne und fungierte von 2007 bis 2018 als Ständiger Vertreter der Generaldirektorin der Staatlichen Archive Bayerns. Am 1. Februar 2018 wurde er Direktor des Bayerischen Hauptstaatsarchivs.[1] Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die Geschichte der Arbeiterbewegung, bayerische Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte sowie Münchner Stadt- und Stadtteilgeschichte. Bernhard Grau ist einer der stellvertretenden Vorstände des Münchner Zentrums für Editionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität (MÜZE).[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit Marita Krauss und ‎Stefan Sutor: Die Zeichen der Zeit. Alltag in München 1933–1945. Berlin 1991. ISBN 3-88940-065-5
  • Mit Hermann Rumschöttel: Maria Rita Sagstetter. Dokumente zur Geschichte der Verfassungsgerichtsbarkeit in Bayern. Eine Ausstellung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs zum 50jährigen Jubiläum des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs. Konzeption und Texte: Bernhard Grau. München, 1997
  • Der Reichsstatthalter in Bayern: Schnittstelle zwischen Reich und Land, in: Hermann Rumschöttel, Walter Ziegler (Hrsg.): Staat und Gaue in der NS-Zeit. Bayern 1933 bis 1945. München 2004, S. 129–169[3]
  • Kurt Eisner 1867–1919. Eine Biographie. München, 2001. ISBN 9783406471582[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst: Wissenschaftsminister Spaenle hat Dr. Bernhard Grau zum Direktor des Bayerischen Hauptstaatsarchivs München ernannt - Amtswechsel vollzogen Focus, 5. Februar 2018
  2. Münchener Zentrum für Editionswissenschaft Vorstand, Website abgerufen am 10. Februar 2018
  3. Rolf Rieß: Rezension H-Soz-Kult, 9. Juli 2005
  4. Kurt Eisner 1867-1919. Eine Biographie. München 2001. Leseprobe des Paperbacks, München 2017 bei google books.de
  5. Rezensionsnotizen perlentaucher.de, abgerufen am 10. Februar 2018