Bernhard Klee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Klee (* 19. April 1936 in Schleiz, Thüringen) ist ein deutscher Dirigent.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Klee erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Thomanern in Leipzig. Er studierte Klavier, Komposition Orchesterleitung und Kammermusik an der Musikhochschule Köln. Bernhard Klee war mit der Sängerin Edith Mathis verheiratet.

Seine musikalische Karriere begann er an der Kölner Oper als Assistent von Otto Ackermann und Wolfgang Sawallisch. 1965 wurde er für sieben Jahre Generalmusikdirektor an der Oper in Lübeck. Von 1976 bis 1979 war der Leiter des Rundfunkorchesters Hannover des NDR (heute NDR Radiophilharmonie). Von 1977 bis 1987 war er Generalmusikdirektor der Düsseldorfer Symphoniker. Klee leitete als Gastdirigent zahlreiche namhafte Orchester in Europa und den USA, darunter die Wiener Philharmoniker, die Berliner Philharmoniker, das London Symphony Orchestra und das Concertgebouw-Orchester Amsterdam. Er konzertierte u.a. auf den internationalen Festivals Salzburg, Edinburgh, Luzern und bei den Londoner Proms.

Tonträger (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Schumann, Robert. - Köln : EMI Music Germany, P 2010
  • Lustige Geschichten Hamburg : Edel Classics, P 2010
  • Der Rose Pilgerfahrt, Schumann, Robert. - Köln : EMI Music Germany, P 2006
  • Die verkaufte Braut, Hamburg : Edel Classics, c 2006
  • Sehnsucht nach dem Frühling, Mozart, Wolfgang Amadeus. - Berlin : Universal Music Entertainment, P 2006
  • Der Wildschütz, Lortzing, Albert. - Hamburg : Edel Classics, c 2005
  • Missa sacra, Schumann, Robert. - Köln : EMI-Electrola, 2004
  • Opera dreams, Hamburg : Edel Classics, 2004
  • Symphonie D-Dur, KV 504, Freiburger Musik-Forum, P 2004

Weblinks[Bearbeiten]