Bernhard Lehner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Lehner (* 24. April 1953 in Gränichen, Aargau) ist ein Schweizer Cutter, Kameramann und Autor von Dokumentarfilmen.

Zu seinen bekanntesten Werken im Bereich der Montage zählen Reisen ins Landesinnere von Matthias von Gunten, Ernstfall in Havanna von Sabine Boss und Die Standesbeamtin von Micha Lewinsky. Als Autor hat er die Filme Point de vue, Rain in Swing City, Daumendrehender Maler und Die sinkende Arche realisiert.

Seit 2002 ist er Professor für Filmgestaltung an der Zürcher Hochschule der Künste, ehemals Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich. Er ist Mitglied der Schweizer Filmakademie.

Filmografie Editing[Bearbeiten]

  • 1988: Reisen ins Landesinnere
  • 1991: Grauholz
  • 1992: Eurocops
  • 1993: Der Traum vom grossen blauen Wasser
  • 1994: Der Stand der Bauern
  • 1995: Blue Mountain
  • 1995: Tatort - Die Abrechnung
  • 1996: Beichtstuhl der Begierde
  • 1997: Steinauer Nebraska
  • 1998: Tatort – Alptraum
  • 1999: Das rote Strumpfband
  • 1999: Komiker (Film)
  • 2000: Joy Ride
  • 2000: Heidi
  • 2002: Ernstfall in Havanna
  • 2002: Füür oder Flamme
  • 2003: Lilo&Fredi
  • 2004: Hunkeler – Tod einer Ärztin
  • 2005: Undercover
  • 2006: Süssigkeiten
  • 2007: Marmorera (Film)
  • 2007: Josephsohn - Bildhauer
  • 2009: Die Standesbeamtin
  • 2009: Brandstifter
  • 2009: Bödälä - Dance the Rhythm
  • 2011: Silberkiesel – Hunkeler tritt ab
  • 2013: Der Bestatter
  • 2014: Akte Grüninger
  • 2015: Zoe&Julie

Weblinks[Bearbeiten]