Bernwiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernwiller
Wappen von Bernwiller
Bernwiller (Frankreich)
Bernwiller
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Masevaux
Koordinaten 47° 41′ N, 7° 11′ OKoordinaten: 47° 41′ N, 7° 11′ O
Höhe 277–307 m
Fläche 10,65 km2
Einwohner 1.150 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 108 Einw./km2
Postleitzahl 68210
INSEE-Code

Rathaus Bernwiller

Bernwiller (dt. Bernweiler, elsässisch Barnwiller) ist eine französische Gemeinde mit 1150 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied der Communauté de communes de la Porte d’Alsace. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich in Ammertzwiller.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Bernwiller liegt im Sundgau, etwa zwölf Kilometer südwestlich von Mülhausen. Sie besteht aus den Ortsteilen Bernwiller und Ammertzwiller.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernwiller wurde erstmals 784 erwähnt.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Bernwiller als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Thann im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Am 1. Januar 2016 wurden die bisherigen Gemeinden Bernwiller und Ammertzwiller zur neuen Gemeinde Bernwiller vereinigt. Grundlage der Fusion war eine Volksabstimmung vom 8. Oktober 2015, die in den beiden Gemeinden eine zustimmende Mehrheit ergab.[1] Mit der Fusion wechselte Barnwiller vom Arrondissement Thann-Guebwiller in den Arrondissement Altkirch und wurde dem Kanton Masevaux zugeteilt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde in den Grenzen bis 2015

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 476 348 372 391 397 447 599 621
Quelle: Cassini und INSEE

Gemeinde in den Grenzen ab 2016

Jahr 2014
Einwohner 1150
Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Jean stammt aus dem Jahr 1784, sie wurde 1915 bombardiert und 1928 wieder aufgebaut sowie 2004 renoviert.
  • Denkmal für den Maler Jean Jacques Henner aus dem Jahr 1911
Kirche St. Johannes

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bernwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Commune nouvelle : Ammertzwiller et Bernwiller se disent « oui », in: L’Alsace vom 9. Oktober 2015.