Berny-en-Santerre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berny-en-Santerre
Berny-en-Santerre (Frankreich)
Berny-en-Santerre
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes de Haute Picardie
Koordinaten 49° 52′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 49° 52′ N, 2° 51′ O
Höhe 62–87 m
Fläche 4,43 km2
Einwohner 155 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 80200
INSEE-Code

Kirche

Berny-en-Santerre (picardisch: Bérny-in-Santérre) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 155 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes de Haute Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 6,5 km nordnordöstlich von Chaulnes und wird westlich von der Autoroute A1 und im Norden von der Départementsstraße D1029 (Teil des Systems der Chaussée Brunehaut) begrenzt. Der Bahnhof TGV Haute-Picardie in Ablaincourt-Pressoir liegt knapp außerhalb des Gemeindegebiets.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
172 174 169 146 149 153 143 152

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Francis Leroy.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antoine Jean Galiot Mandat (1731–1792), Herr von Berny und 1792 Kommandeur der Garde nationale

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Berny-en-Santerre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien