Berthold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berthold ist ein männlicher Vor- und Familienname.

Herkunft[Bearbeiten]

Der Name stammt von ahd. „beruht“ (glänzend) und „waltan“ (herrschen).

Verbreitung[Bearbeiten]

Berthold war ein oft benutzter Vorname der Herzöge von Zähringen und ist deshalb in Süddeutschland stark verbreitet. Im 19. Jahrhundert wurde er durch die Ritterdichtung und die romantische Literatur neu belebt. Heutzutage wird der Name allerdings nicht mehr so oft gewählt.

Namenstage[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten]

Herrscher- oder Vorname[Bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

  • Carl Berthold (1818–1884), deutscher Musiker, Feuerwerker und Fotograf

D[Bearbeiten]

  • Dorothee Berthold (* 1954), deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen), MdL Sachsen-Anhalt

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

  • Leopold Berthold (* 1967), österreichischer Politiker (SPÖ)
  • Lothar Berthold (1926–2007), deutscher Historiker und SED-Funktionär
  • Lotte Berthold (1773–1826), deutsche Schriftstellerin, Pseudonym von Charlotte Kanitz
  • Luise Berthold (1891–1983), deutsche Germanistin, Dozentin der Philipps-Universität Marburg

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

T[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]