Beruwala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beruwala
Beruwala (Sri Lanka)
Beruwala
Beruwala
Koordinaten: 6° 28′ N, 79° 59′ O
Staat: Sri Lanka
Provinz: Westprovinz
Distrikt: Kalutara
Einwohner: 164.969 (2012)

Beruwala (Sinhala: බේරුවල; Tamil: பேருவளை), auch Beruwela, ist eine Stadt an der Südwestküste von Sri Lanka.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beruwala liegt in der West-Provinz Sri Lankas im Distrikt Kalutara. Sie hat 164.969 Einwohner gemäß der Volkszählung des Jahres 2012[1] und liegt südlich der Hauptstadt Colombo am Beginn eines ca. 130 km langen Sandstrandes. Dieser ist seit einigen Jahren die Hauptattraktion für eine beginnende Entwicklung des Tourismus. Südlich schließen sich die Tourismuszentren Aluthgama und Bentota an. Die Stadt liegt an der Eisenbahnstrecke, die von Colombo nach Galle führt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Beruwala wird von einem singhalesischen Wort abgeleitet, welches einen Platz bezeichnet an dem die Segel herabgelassen werden. In Beruwala ließen sich der Überlieferung im 8. Jahrhundert n. Chr. zufolge die ersten arabischen Händler nieder, deren Nachfahren, die Moors Sri Lankas, heute noch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Stadt sind. Viele der Moors arbeiten heute (2013) im Edelsteinhandel. Sie leben im Stadtteil mit dem Namen China Fort.

Im Dezember 2004 wurde die Stadt vom Tsunami des zweiten Weihnachtstages betroffen, der große Schäden innerhalb der Stadt, an Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen und großes menschliches Leid mit sich brachte. Der Kreistag des hessischen Main-Kinzig-Kreises beschloss im Juni 2012, die Beziehungen mit Beruwala zu vertiefen und eine Partnerschaft einzugehen.[2] Die Idee zu dieser Partnerschaft wurde geboren, weil viele Hilfsaktionen aus dem Kreis nach dem Tsunami der Stadt und der Bevölkerung zugutekamen und deshalb weiter gute persönliche Beziehungen bestehen. Nach Ablauf von 10 Jahren konnte 2014 der Initiator der Hilfsaktionen, der frühere Landrat des Kreises Karl Eyerkaufer über den Fortschritt und die Zukunft der Hilfen berichten.[3]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beruwala
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
99
 
32
22
 
 
95
 
33
23
 
 
156
 
33
24
 
 
316
 
32
25
 
 
436
 
32
26
 
 
257
 
31
26
 
 
200
 
30
26
 
 
186
 
30
26
 
 
313
 
31
25
 
 
434
 
30
24
 
 
359
 
31
24
 
 
217
 
31
23
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: www.meoweather.com; en.climate-data.org
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Beruwala
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 31,9 32,6 32,5 32,2 31,5 30,5 30,1 30,4 30,6 30,3 30,6 31,1 Ø 31,2
Min. Temperatur (°C) 22,4 22,8 23,9 24,8 26,0 26,0 25,7 25,8 25,2 24,4 23,6 22,9 Ø 24,5
Temperatur (°C) 27,2 27,7 28,2 28,5 28,8 28,3 27,9 28,1 27,9 27,4 27,1 27,0 Ø 27,8
Niederschlag (mm) 99 95 156 316 436 257 200 186 313 434 359 217 Σ 3.068
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
31,9
22,4
32,6
22,8
32,5
23,9
32,2
24,8
31,5
26,0
30,5
26,0
30,1
25,7
30,4
25,8
30,6
25,2
30,3
24,4
30,6
23,6
31,1
22,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
99
95
156
316
436
257
200
186
313
434
359
217
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Beruwala steht die älteste Moschee Sri Lankas, die Masjid-ul-Abrar, auf einem Felsvorsprung oberhalb der Stadt. Am Punkt, wo die erste Landung arabischer Händler stattgefunden haben soll, steht die Kechimalai-Moschee. Die erste Mädchenschule Sri Lankas (Al-Fasiyatul Nasriya Muslim Balika Maha Vidyalaya Maradana), eine muslimische Einrichtung, wurde ebenfalls in Beruwala eingerichtet. Sie war nach dem Tsunami ebenfalls beschädigt worden.

Auf der vorgelagerten Insel Barberyn steht ein 34 m hoher Leuchtturm.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Beruwala – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Beruwala – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beruwala. Citypopulation.info. Abgerufen 30. Januar 2018. (englisch)
  2. Freundschaft mit Beruwala soll gefestigt werden. In: FAZ vom 4. Juni 2012, S. 38.
  3. Beruwala braucht noch Unterstützung in FAZ vom 12. September 2014, Seite 45