Beschneidung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff der Beschneidung (mittelhochdeutsch: besnîden „stutzen, zurückschneiden“) bezeichnet verschiedene chirurgische Veränderungen der Genitalien bei Männern und Frauen. Begriffserweiterungen beziehen sich auf unterschiedliche sonstige Phänomene.

Bei Jungen und Männern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religiöse Traditionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Mädchen und Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traditionell-rituell motivierte Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderne Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Bedeutungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Beschneidung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.