Beskiden-Tour 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen Beskiden-Tour 2018 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtsieger OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald
Szczyrk OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald
Wisła OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald
Frenštát pod Radhoštěm TschechienTschechien Lukáš Hlava
Wettbewerbe
Austragungsorte 3
Einzelwettbewerbe 3
Teamwettbewerbe 0
2017 2019

Die 2. Beskiden-Tour 2018 war eine Reihe von Skisprungwettkämpfen, die als Teil des Skisprung-Continental-Cups 2018/19 zwischen dem 17. und 19. August 2018 stattfand. Die Wettkämpfe wurden in Polen (Skalite-Schanzen in Szczyrk, Malinka in Wisła) und Tschechien (Areal Horečky in Frenštát pod Radhoštěm) ausgetragen.

Gesamtsieger der Tour wurde der Österreicher Philipp Aschenwald, der auch zwei der drei Wettbewerbe für sich entscheiden konnte, vor dem Tschechen Lukáš Hlava und Žak Mogel aus Slowenien.[1]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
17. August 2018 PolenPolen Szczyrk[2] Skalite-Schanzen HS 106 OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald RusslandRussland Ilmir Chasetdinow TschechienTschechien Lukáš Hlava
18. August 2018 PolenPolen Wisła[3] Malinka HS 134 OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald PolenPolen Aleksander Zniszczoł SlowenienSlowenien Žak Mogel
19. August 2018 TschechienTschechien Frenštát pod Radhoštěm[4] Areal Horečky HS 106 TschechienTschechien Lukáš Hlava OsterreichÖsterreich Florian Altenburger OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald
Tour-Gesamtwertung OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald TschechienTschechien Lukáš Hlava SlowenienSlowenien Žak Mogel

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Punkte
01. OsterreichÖsterreich Philipp Aschenwald 795,6
02. TschechienTschechien Lukáš Hlava 758,7
03. SlowenienSlowenien Žak Mogel 747,5
04. PolenPolen Aleksander Zniszczoł 742,8
05. RusslandRussland Ilmir Chasetdinow 731,1
06. PolenPolen Przemysław Kantyka 730,4
07. NorwegenNorwegen Andreas Granerud Buskum 723,1
08. SlowenienSlowenien Rok Justin 722,0
09. DeutschlandDeutschland Philipp Raimund 717,8
09. DeutschlandDeutschland Fabian Seidl 716,3
11. OsterreichÖsterreich Markus Schiffner 714,9
11. OsterreichÖsterreich Florian Altenburger 712,9
13. FinnlandFinnland Eetu Nousiainen 710,1
14. OsterreichÖsterreich Maximilian Steiner 700,1
15. DeutschlandDeutschland Luca Roth 683,5
17. OsterreichÖsterreich Thomas Lackner 587,2
20. SchweizSchweiz Andreas Schuler 582,0
21. DeutschlandDeutschland Julian Hahn 579,7
25. DeutschlandDeutschland Cedrik Weigel 560,3
28. SchweizSchweiz Sandro Hauswirth 556,4
32. DeutschlandDeutschland Max Goller 472,1
34. OsterreichÖsterreich Thomas Hofer 463,0
37. SchweizSchweiz Dominik Peter 439,4
47. DeutschlandDeutschland Kilian Märkl 303,2

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. COC-M: Lukas Hlava gewinnt Heimspringen, auf berkutschi.com, vom 19. August 2018. Abgerufen am 3. Oktober 2018.
  2. Szczyrk Official Results
  3. Wisła Official Results
  4. Frenštát Official Results