Bessens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bessens
Wappen von Bessens
Bessens (Frankreich)
Bessens
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Montech
Gemeindeverband Grand Sud Tarn et Garonne
Koordinaten 43° 53′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 43° 53′ N, 1° 15′ O
Höhe 90–146 m
Fläche 9,27 km2
Einwohner 1.502 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 162 Einw./km2
Postleitzahl 82170
INSEE-Code
Website http://www.bessens.fr/

Rathaus (Mairie) von Bessens

Bessens ist eine französische Gemeinde mit 1.502 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Montauban und ist Teil des Kantons Montech (bis 2015: Kanton Grisolles). Die Einwohner werden Bessinois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bessens liegt etwa 16 Kilometer südwestlich von Montauban und etwa 34 Kilometer nordnordwestlich von Toulouse am Canal des Deux Mers. Umgeben wird Bessens von den Nachbargemeinden Monbéqui im Norden und Nordwesten, Montbartier im Norden und Nordosten, Campsas im Osten, Dieupentale im Süden und Südosten sowie Verdun-sur-Garonne im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 113 (heutige D813).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und Insee)
19621968197519821990199920062013
4794444695585856641.0141.457

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption, im 16. Jahrhundert zerstört und im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut
Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bessens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien