Best Current Practice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Best Current Practice (BCP; deutsch etwa Beste derzeitige Vorgehensweise) ist ein Terminus im Kontext der Arbeit der IETF an RFCs. Es ist im Ansatz dasselbe, wie eine Best Practice mit einer zusätzlichen temporalen Einschränkung bis zur Veröffentlichung einer neuen, weiter verbesserten Version. Die Best Current Practice bleibt formal hinter einer Norm oder einem Standard in der Gültigkeit oder Anwendbarkeit zurück.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]