Best Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Australisches Brautpaar mit Maid of Honour und Best Man, 1914

Best Man ist in angelsächsischen Ländern die Bezeichnung für den (männlichen) Haupt-Trauzeugen des Bräutigams. Meist wird diese Ehre dem Bruder oder besten Freund des Bräutigams bzw. Brautpaars zuteil. Sofern einer seiner Freunde für das Zusammenfinden von Braut und Bräutigam verantwortlich ist, wird ihm unter Umständen dieser Titel aus Dankbarkeit verliehen.

Pflichten

Die Pflichten sind denen eines deutschen Trauzeugen ähnlich, er muss gewöhnlich auch die Verantwortung für die Hochzeitsorganisation übernehmen.

Andere Bezeichnungen

In den Vereinigten Staaten ist es üblich, dass der Bräutigam mehrere Trauzeugen – die so genannten „Groomsmen“ oder auch "Ushers" – hat, von denen er einen zum "Best Man" kürt. Das weibliche Pendant zum „Best Man“ ist die „Maid of Honour“ oder „Matron of Honour“, das Pendant zu den „Groomsmen“ sind die „Bridesmaids“. Der geschlechtsneutrale Ausdruck für den Best Man und die Maid of Honour ist „Honour Attendant“.

Geschichte

Im angelsächsischen England übernahm der Best Man die Rolle des Bodyguard für das Brautpaar. Der Bräutigam stand rechts von der Braut, damit sein Schwertarm frei war, der Best Man auf der anderen Seite mit Hand am Schwert.[1] Dies kann allerdings nicht für die Schotten gelten, da diese in jener Zeit keine Waffen tragen durften.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.paralumun.com/weddbestman.htm