Bet-at-home Open German Tennis Championships 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bet-at-home Open-German Tennis Championships 2015
Logo des Turniers „Bet-at-home Open-German Tennis Championships 2015“
Datum 27.7.2015 - 2.8.2015
Auflage 109
Navigation 2014 ◄ 2015 ► 2016
ATP World Tour
Austragungsort Hamburg
DeutschlandDeutschland Deutschland
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/24Q/16D
Preisgeld 1.285.955 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer
Vorjahressieger (Doppel) KroatienKroatien Marin Draganja
RumänienRumänien Florin Mergea
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
AustralienAustralien John Peers
Turnierdirektor Michael Stich
Turnier-Supervisor Damian Steiner
Letzte direkte Annahme Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aljaž Bedene (74)
Stand: 2. August 2015

Die Bet-at-home Open-German Tennis Championships 2015 waren ein Tennisturnier, welches vom 27. Juli bis zum 2. August 2015 in Hamburg stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2015 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Gstaad die Swiss Open Gstaad sowie in Atlanta die BB&T Atlanta Open ausgetragen. Diese zählen jedoch im Gegensatz zu den bet-at-home Open German Tennis Championships, welche zur Kategorie ATP World Tour 500 gehören, nur zur Kategorie ATP World Tour 250.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für die Bet-at-home Open German Tennis Championships 2015 fand am 25. und 26. Juli 2015 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigen. Außerdem qualifizierte sich eine Paarung für das Doppelhauptfeld.

Folgende Spieler und Paare hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Einzel Doppel
SpanienSpanien Íñigo Cervantes DeutschlandDeutschland Frank Moser
DeutschlandDeutschland Jan-Lennard Struff
SpanienSpanien Albert Montañés
FrankreichFrankreich Lucas Pouille
JapanJapan Taro Daniel

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Bet-at-home Open German Tennis Championships 2015 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 311.775 €
Finale 300 140.560 €
Halbfinale 180 66.580 €
Viertelfinale 90 32.130 €
Achtelfinale 45 16.380 €
Erste Runde 0 9.010 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 1.015 €
1. Runde 0 560 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 92.100 €
Finale 300 41.560 €
Halbfinale 180 19.600 €
Viertelfinale 90 9.470 €
Erste Runde 0 4.860 €
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25 0 €
Erste Runde 0 0 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SpanienSpanien Rafael Nadal Sieg
02. SpanienSpanien Tommy Robredo Achtelfinale
03. SpanienSpanien Roberto Bautista Agut Achtelfinale
04. ItalienItalien Andreas Seppi Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. UruguayUruguay Pablo Cuevas Viertelfinale

06. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Achtelfinale

07. SpanienSpanien Guillermo García-López 1. Runde

08. ItalienItalien Fabio Fognini Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  SpanienSpanien R. Nadal 3 6 6                        
 SpanienSpanien F. Verdasco 6 1 1   1 WC  SpanienSpanien R. Nadal 6 7
 TschechienTschechien J. Veselý 3 6 6    TschechienTschechien J. Veselý 4 62  
 OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 6 1 0     1 WC  SpanienSpanien R. Nadal 6 6
Q  JapanJapan T. Daniel 4 3   5  UruguayUruguay P. Cuevas 3 2  
 PolenPolen J. Janowicz 6 6    PolenPolen J. Janowicz 3 6 2  
 ArgentinienArgentinien D. Schwartzman 64 4   5  UruguayUruguay P. Cuevas 6 4 6  
5  UruguayUruguay P. Cuevas 7 6     1 WC  SpanienSpanien R. Nadal 6 6
4  ItalienItalien A. Seppi 6 6   4  ItalienItalien A. Seppi 1 2  
 SlowakeiSlowakei M. Kližan 2 4   4  ItalienItalien A. Seppi 4 6 6  
WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 4 6 6   WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 6 2 3  
Q  SpanienSpanien A. Montañés 6 2 2     4  ItalienItalien A. Seppi w. o.
 TschechienTschechien L. Rosol 63 66    ItalienItalien S. Bolelli  
 ItalienItalien S. Bolelli 7 7    ItalienItalien S. Bolelli 6 65 6  
WC  SpanienSpanien J. Munar 1   WC  SpanienSpanien J. Munar 1 7 4  
7  SpanienSpanien G. García-López 2 r     1 WC  SpanienSpanien R. Nadal 7 7
8  ItalienItalien F. Fognini 6 65 6   8  ItalienItalien F. Fognini 5 5
 FrankreichFrankreich J. Chardy 3 7 4   8  ItalienItalien F. Fognini 6 3 6  
PR  SpanienSpanien N. Almagro 4 63    SpanienSpanien A. Ramos 2 6 3  
 SpanienSpanien A. Ramos 6 7     8  ItalienItalien F. Fognini 6 7
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bedene 6 6    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bedene 4 5  
 SpanienSpanien D. Gimeno Traver 4 1    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Bedene 7 7  
 KroatienKroatien B. Ćorić 3 4   3  SpanienSpanien R. Bautista Agut 62 67  
3  SpanienSpanien R. Bautista Agut 6 6     8  ItalienItalien F. Fognini 6 7
6  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 65 6   Q  FrankreichFrankreich L. Pouille 2 62  
 LettlandLettland E. Gulbis 3 7 3   6  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 1 5  
Q  SpanienSpanien Í. Cervantes 62 4   Q  FrankreichFrankreich L. Pouille 6 7  
Q  FrankreichFrankreich L. Pouille 7 6     Q  FrankreichFrankreich L. Pouille 6 6
 FrankreichFrankreich B. Paire 6 3 6    FrankreichFrankreich B. Paire 3 2  
 DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 3 6 1    FrankreichFrankreich B. Paire 2 6 7  
WC  DeutschlandDeutschland A. Zverev 7 4 2   2  SpanienSpanien T. Robredo 6 3 5  
2  SpanienSpanien T. Robredo 63 6 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. ItalienItalien Simone Bolelli
ItalienItalien Fabio Fognini
Halbfinale
02. OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Halbfinale
03. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
AustralienAustralien John Peers
Sieg
04. UruguayUruguay Pablo Cuevas
SpanienSpanien David Marrero
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien F. Fognini
6 6          
WC  SpanienSpanien J. Munar
 SpanienSpanien R. Nadal
4 2       1  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien F. Fognini
w. o.    
   SpanienSpanien G. García-López
 SpanienSpanien F. Verdasco
4 6 [10]      SpanienSpanien G. García-López
 SpanienSpanien F. Verdasco
       
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Inglot
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
6 4 [8]       1  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien F. Fognini
       
3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
7 6       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
w. o.    
PR  DeutschlandDeutschland F. Mayer
 TschechienTschechien J. Veselý
65 2       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
6 6    
Q  DeutschlandDeutschland F. Moser
 DeutschlandDeutschland J.-L. Struff
6 6     Q  DeutschlandDeutschland F. Moser
 DeutschlandDeutschland J.-L. Struff
3 4    
   SpanienSpanien A. Ramos
 ItalienItalien A. Seppi
3 4         3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
2 6 [10]
WC  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
1 63          KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 3 [8]
   KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 7          KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 6      
PR  SpanienSpanien N. Almagro
 ArgentinienArgentinien D. Schwartzman
5 4     4  UruguayUruguay P. Cuevas
 SpanienSpanien D. Marrero
4 2    
4  UruguayUruguay P. Cuevas
 SpanienSpanien D. Marrero
7 6            KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
3 6 [10]
   KroatienKroatien M. Draganja
 FinnlandFinnland H. Kontinen
4 2       2  OsterreichÖsterreich A. Peya
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 1 [6]  
   SlowakeiSlowakei M. Kližan
 TschechienTschechien L. Rosol
6 6          SlowakeiSlowakei M. Kližan
 TschechienTschechien L. Rosol
3 4    
   FrankreichFrankreich J. Chardy
 PolenPolen Ł. Kubot
3 5     2  OsterreichÖsterreich A. Peya
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 6    
2  OsterreichÖsterreich A. Peya
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 7      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]