Betaproteobacteria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Betaproteobacteria
Neisseria gonorrhoeae (Ordnung Neisseriales), Färbung nach Gram, Lichtmikroskopie

Neisseria gonorrhoeae (Ordnung Neisseriales),
Färbung nach Gram, Lichtmikroskopie

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Bakterien (Bacteria)
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Betaproteobacteria
Wissenschaftlicher Name
Betaproteobacteria
Garrity et al. 2006

Betaproteobacteria (auch β-Proteobacteria) bezeichnet eine Klasse im phylogenetischen System Bakterien, das auf der Grundlage der Basensequenz der ribosomalen 16S-Ribonukleinsäure (16S-rRNA) aufgestellt wurde. Das Phylum (der Stamm) Proteobacteria wird in die fünf Klassen Alphaproteobacteria bis Epsilonproteobacteria eingeteilt. Alle Vertreter dieses Stammes sind gramnegativ.

Zu den Betaproteobacteria gehören die Ordnungen[1]

Wichtige Vertreter sind unter anderem in den Gattungen Neisseria, Simonsiella, Burkholderia, Achromobacter, Alcaligenes, Sphaerotilus, Nitrosomonas, Spirillum, Thiobacillus und Gallionella zu finden.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J.P. Euzéby: List of Prokaryotic Names with Standing in Nomenclature - Betaproteobacteria (Memento des Originals vom 8. Mai 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bacterio.cict.fr (Stand: 24. Januar 2013)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Dworkin, Stanley Falkow, Eugene Rosenberg, Karl-Heinz Schleifer, Erko Stackebrandt (Hrsg.) The Prokaryotes, A Handbook of the Biology of Bacteria. 7 Bände, 3. Auflage, Springer-Verlag, New York u. a. O., 2006, ISBN 0-387-30740-0. Vol. 5: Proteobacteria: Alpha and Beta Subclass ISBN 0-387-30745-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Betaproteobacteria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien