Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die BGAG Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften GmbH, früher: Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften AG und Beteiligungsgesellschaft für Gemeinwirtschaft AG, ist eine Beteiligungsgesellschaft mehrerer deutschen Gewerkschaften.

Frühere und aktuelle Beteiligungen[Bearbeiten]

  • Information und Wissen
    • Büchergilde Gutenberg Verlags GmbH - bis 1998
    • Bund-Verlag - bis Dez. 2008
    • ISA CONSULT GmbH (in Liquidation)
    • einblick Verlagsgesellschaft mbH
    • Union Druckerei und Verlagsanstalt GmbH (Einstellung der operativen Tätigkeit zum 31. Dez. 2003)
    • Gemeinwirtschaftliche Datenverarbeitungs-GmbH
    • Deutsche Druck- und Verlages GmbH und Co. KG

Entwicklung[Bearbeiten]

1974 wurde die BGAG aus der BfG Bank gegründet und mehrere bestehende Unternehmen in Gewerkschaftsbesitz wie z. B. die Neue Heimat Hamburg in die BGAG eingegliedert. Die BGAG Holding hatte die Aufgabe, das Vermögen der beteiligten Gewerkschaften zu vermehren.

Nach dem fehlgeschlagenen Verkauf der Neuen Heimat für 1 DM im Jahre 1986 an Horst Schiesser wurde die Neue Heimat abgewickelt. Ein Großteil der Wohnungsbestände wurde, teilweise mit erheblichem Verlust, an die Wohnungsbaugesellschaften der Bundesländer verkauft.

Zur weiteren Entschuldung wurden nach und nach sämtliche Beteiligungen im Bereich Finanzdienstleistungen verkauft, zuletzt Ende 2005 die BHW-Anteile an die Postbank und die AHBR (Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden) an den US-Finanzinvestor Lone Star.

Ebenso wurde die Volksfürsorge verkauft, die nun zum AMB Generali Konzern, eine Tochter der italienischen Generali, gehört.

Am 22. September 2006 wurde bekannt, dass ein größeres Immobilienpaket (46 Objekte) der GGI an englische oder US-amerikanische Investoren verkauft werden soll, darunter zehn Gewerkschaftshäuser im Osten (ein Bsp.: Das Volkshaus Leipzig[1]) und eins im Altbundesgebiet. Am 18. Dezember 2006 wurde der Verkaufsvertrag mit dem Fondmanagementunternehmen Cerberus unterschrieben.[2]

Vorstandsvorsitzende (seit 2006 Geschäftsführer)[Bearbeiten]

Zeitraum Name
1987 - 1997 Hans Matthöfer
1997 - 2005 Rolf-Jürgen Freyberg
seit 2006 Helmut Balthasar und Thomas Oberle[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://coforum.de/?Volkshaus_Leipzig
  2. http://www.jungewelt.de/2006/12-21/057.php
  3. BGAG-Selbstdarstellung. Abgerufen am 6. Oktober 2010.

Weblinks[Bearbeiten]