Beth Tweddle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beth Tweddle Gerätturnen
Elizabeth Tweddle FIG 2012.jpg

Beth Tweddle beim FIG Challenge Cup 2012

Persönliche Informationen
Name: Elizabeth "Beth" Kimberly Tweddle
Nationalität: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Gerätturnen
Spezialgerät/e: Barres asymétriques.svg Stufenbarren
Gymnastique au sol.svg Boden
Verein: City of Liverpool
Trainer: Amanda Reddin
Geburtstag: 1. April 1985
Geburtsort: Johannesburg, Südafrika
Größe: 159 cm
Gewicht: 52 kg
Medaillen
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Bronze0 2012 London Stufenbarren
Logo der FIG Weltmeisterschaften
0Bronze0 2003 Anaheim Stufenbarren
0Bronze0 2005 Melbourne Stufenbarren
0Gold0 2006 Aarhus Stufenbarren
0Gold0 2009 London Boden
0Gold0 2010 Rotterdam Stufenbarren
Logo der UEG Europameisterschaften
0Bronze0 2002 Patras Stufenbarren
0Silber0 2004 Amsterdam Stufenbarren
0Gold0 2006 Volos Stufenbarren
0Silber0 2007 Amsterdam Boden
0Silber0 2008 Clermont-Ferrand Boden
0Gold0 2009 Mailand Boden
0Gold0 2009 Mailand Stufenbarren
0Gold0 2010 Birmingham Stufenbarren
0Gold0 2010 Birmingham Boden
0Silber0 2010 Birmingham Mannschaft
0Gold0 2011 Berlin Stufenbarren
Logo der Commonwealth Games Federation Commonwealth Games
Teilnehmer für EnglandEngland England
0Gold0 2002 Manchester Stufenbarren
0Silber0 2002 Manchester Mannschaft
0Silber0 2002 Manchester Mehrkampf

Elizabeth "Beth" Kimberly Tweddle, MBE (* 1. April 1985 in Johannesburg, Südafrika) ist eine britische Turnerin. Sie gewann als erste britische Turnerin Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Mit zwei Weltmeistertiteln am Stufenbarren und einem am Boden sowie mehreren Siegen bei Europameisterschaften an diesen Geräten ist Tweddle die erfolgreichste britische Turnerin aller Zeiten.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elizabeth Tweddle wurde in Südafrika geboren, wo ihr Vater arbeitete. Ihre Eltern kehrten mit ihr und ihrem Bruder zurück nach England als Tweddle noch ein Kleinkind war.[1] Sie wuchs in Bunbury, Cheshire, England auf.[2]

Tweddle begann mit sieben Jahren bei einem örtlichen Verein zu turnen. Zwischen 1994 und 1997 war sie Mitglied des britischen Junioren-Nationalteams. 2007 wechselte sie zum Turnverein City of Liverpool Gymnastics, wo sie noch heute trainiert. Betreut wird sie von der ehemaligen britischen Olympiaturnerin Amanda Reddin.[1]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tweddles erste große internationale Meisterschaft als Seniorin waren die Weltmeisterschaften 2001, wo sie 24. im All-around und neunte im Team wurde. 2002 bei den Turn-Europameisterschaften in Patras, Griechenland gewann sie die Bronzemedaille am Stufenbarren. Die Medaille war die erste für eine britische Turnerin bei einer Europameisterschaft. Bei den Weltmeisterschaften 2002 wurde Tweddle vierte am Stufenbarren. Tweddle nahm auch an den Commonwealth Games 2002 teil, wo sie im All-around und am Stufenbarren gewann und fünfte im Team wurde. 2003 nahm Tweddle an den Weltmeisterschaften teil, wo sie am Stufenbarren Bronze gewann. 2004 nahm Tweddle an den Europameisterschaften teil, wo sie eine Silbermedaille am Stufenbarren gewann und fünfte im Team wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elizabeth Tweddle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b BethTweddle.com: Beth's Biography. (abgerufen am 9. Februar 2016)
  2. 100 Team GB contenders for London 2012: Beth Tweddle. (abgerufen am 9. Februar 2016)