Beyssac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beyssac
Baissac
Wappen von Beyssac
Beyssac (Frankreich)
Beyssac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Uzerche
Gemeindeverband Pays de Lubersac-Pompadour
Koordinaten 45° 22′ N, 1° 24′ OKoordinaten: 45° 22′ N, 1° 24′ O
Höhe 215–432 m
Fläche 21,34 km2
Einwohner 623 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 19230
INSEE-Code
Website www.beyssac.correze.net

Beyssac (okzitanisch Baissac) ist eine französische Gemeinde im Département Corrèze am westlichen Rand des Zentralmassivs. Die Einwohner nennen sich Beyssacois, Mehrzahl Beyssacoises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 44 Kilometer südöstlich, Brive-la-Gaillarde etwa 34 Kilometer leicht südöstlich und Uzerche rund 21 Kilometer nordöstlich. Das Gemeindegebiet wird im Südosten von der Loyre, einem Nebenfluss der Vézère, begrenzt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Beyssac sind Lubersac im Norden, Troche im Nordosten, Orgnac-sur-Vézère im Osten, Vignols im Süden, Saint-Sornin-Lavolps im Westen sowie Arnac-Pompadour im Nordwesten.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anschlussstelle 45 zur Autoroute A20 liegt etwa 19 Kilometer leicht nordöstlich.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Auf Rot ein silberner Löwe darüber ein blauer Schrägbalken, im Schildhaupt unten ein waagerechter blauer Balken und oben auf Rot drei silberne Muscheln.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2016
Einwohner 820 843 766 827 811 727 700 623

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Domaine des Monts, ein ländliches Anwesen von 260 ha Größe, Geburtsort von Papst Innozenz VI., mit architektonisch interessanten Pferdeställen, die zur Domaine de Pompadour gehören, ist seit dem 9. November 2013 als Monument historique klassifiziert[1]. Die Kirche Saint-Eutrope, ein Sakralbau aus dem 14. Jahrhundert, ist seit dem 15. Juni 1926 als Monument historique klassifiziert[2].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beyssac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA19000024 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Eintrag Nr. PA00099685 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)