Bezirk Zilupe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirk Zilupe
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Bezirk Zilupes novads
Sitz Zilupe
Fläche 308,9 km²
Einwohner 3651 (2010)
Dichte 12 Einwohner pro km²
Gründung 2002
ISO 3166-2 LV-110
Webauftritt www.zilupe.lv (lettisch)
Politik
Regierungschef Astrīda Harju
Der Fluss Zilupe
Bild 1

Koordinaten: 56° 24′ N, 28° 7′ O

Der Bezirk Zilupe (Zilupes novads) ist der am östlichsten liegende Bezirk Lettlands an der Grenze zu Russland und Weißrussland.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk besteht aus den drei Gemeinden (pagasts) Lauderi, Pasiene und Zaļesje und dem Verwaltungszentrum Zilupe. 3651 Einwohner (2010) leben im Bezirk Zilupe.

Im Jahr 2000 gaben die damals noch 4271 Einwohner der vier Gemeinden folgende Nationalitäten an: 55,3 % russisch, 20,8 % lettisch, 18,6 % weißrussisch, 0,09 % ukrainisch und 0,01 % polnisch.

Der Bezirk Zilupe unterhält mit der niedersächsischen Gemeinde Bad Bodenteich eine Städtepartnerschaft.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Bezirk verläuft die Europastraße 22, welche in Holyhead in Wales beginnt und in Ischim in Russland endet, sowie die Bahnstrecke von Riga nach Moskau.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde Pasiene befindet sich das Dreiländereck von Lettland, Russland und Weißrussland. Dies ist ein beliebtes Ziel für Touristen.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]