Bezirk Zofingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Zofingen
Bezirk Zofingen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Aargau (AG)
Hauptort: Zofingen
BFS-Nummer: 1910
Fläche: 142.00 km²
Einwohner: 70'695[1] (31. Dezember 2017)
Bevölkerungsdichte: 498 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Zofingen
Einwohnerzahl

Der Bezirk Zofingen ist ein Bezirk des Kantons Aargau in der Schweiz, der aus dem südwestlichen Zipfel des Kantons besteht (der sog. Wetterecke). Der Bezirk umfasst 18 Einwohnergemeinden.

Einwohnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2017)
Fläche
in km² [2]
Einw.
pro km²
Aarburg
Aarburg 8044 4,41 1824
Attelwil
Attelwil 295 2,22 133
Bottenwil
Bottenwil 791 5,10 155
Brittnau
Brittnau 3906 13,67 286
Kirchleerau
Kirchleerau 849 4,36 195
Kölliken
Kölliken 4324 8,89 486
Moosleerau
Moosleerau 929 3,81 244
Murgenthal
Murgenthal 2911 18,62 156
Oftringen
Oftringen 13'599 12,85 1058
Reitnau
Reitnau 1267 5,79 219
Rothrist
Rothrist 8922 11,85 753
Safenwil
Safenwil 3805 5,99 635
Staffelbach
Staffelbach 1242 8,93 139
Strengelbach
Strengelbach 4809 6,03 798
Uerkheim
Uerkheim 1355 7,09 191
Vordemwald
Vordemwald 1940 10,14 191
Wiliberg
Wiliberg 164 1,17 140
Zofingen
Zofingen 11'543 11,08 1042
Total (18) 70'695 142,00 498

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1890: Namensänderung von Niederwil (Zofingen)Rothrist

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PLZ Name der Ortschaft Gemeinde
Balzenwil Murgenthal
Glashütten Murgenthal
Riken Murgenthal
Walliswil Murgenthal
Wittwil Staffelbach
4812 Mühlethal Zofingen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bezirk Zofingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsentwicklung zweites Halbjahr 2017. Departement Finanzen und Ressourcen, Statistik Aargau, März 2018, abgerufen am 8. März 2018 (PDF, 1,7 MB).
  2. Arealstatistik Standard – Gemeinden nach vier Hauptbereichen (15.12.2017) des Bundesamts für Statistik BFS