Bhutan Super League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Artikel Bhutan Super League und A-Division (Bhutan) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Eli U (Diskussion) 12:50, 21. Nov. 2020 (CET)


Bhutan Super League
Verband Bhutan Football Federation
Erstaustragung 2019
Hierarchie 2. Liga
Mannschaften 8
Meister High Quality United FC (1. Titel)
Aktuelle Saison 2020
Website bhutanfootball.org

Die Bhutan Super League (aus Sponsorengründen bislang immer Bhutan Pepsi Super League genannt) ist die zweithöchste landesweite Spielklasse des nationalen Fußballverbands von Bhutan. In der Form der Super League gibt es sie seit der Saison 2019 wo sie die bislang zweitklassige Thimphu League bzw. die davor seit 2001 ausgetragene A-Division als höchste Spielklasse ablöste.

Geschichte und Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga gilt als Nachfolger der bis 2014 stets im Frühjahr ausgetragenen, sowie früheren bis zum Jahr 2014 erstklassigen A-Divison und der von 2015 bis 2018 ausgetragenen regionalen, auf Klubs aus dem Distrikt Thimphu beschränkten Thimphu League. Diese bildet seit dem zusammen mit der Dzongkhag League die drittklassige Stufe des Ligasystems.

Der Modus ähnelt dem der Vorgängerligen. So wird bislang von Anfang April bis Anfang Juni in einem Spielsystem, indem jeder gegen jeden einmal antritt eine erste Positionierung festgelegt. In der ersten Saison 2019 qualifizierten sich die ersten sechs Mannschaften für die dann ab Ende Juni ausgetragenen erstklassigen Premier League sowie die ersten vier Mannschaften zudem nochmal für die Play-offs der Liga um einen Meister auszuspielen. Die letzten beiden Mannschaften stiegen wiederum in die drittklassige Thimphu League ab, welche dann am August noch einmal ihre Spiele austrug. In den Play-offs wurden drei Halbfinalspiele ausgetragen, dabei spielten im ersten Halbfinale der in der regulären Spielrunde auf dem ersten Platz positionierte gegen den Zweitplatzieren den ersten Teilnehmer im Finale aus. Der Verlierer ging dann ins dritte Halbfinale, dessen Gegner im zweiten Halbfinale bestimmt werden sollte, wo dann schließlich der zweite Teilnehmer am Finale bestimmt wurde. Am Ende dieser Saison sollten jedoch trotzdem der erste gegen den zweiten erneut spielen.[1]

Die Saison 2020 wurde von Anfang Februar 2020 bis Mitte März 2020 mit nun nur noch acht Mannschaften ausgespielt. In dieser Saison gab es keine Play-offs und die ersten vier Klubs nahm an der Premier League teil, womit der Klub auf dem ersten Platz Meister wurde. Zudem gab es auch keine Absteiger in die regionalen Spielklassen. Welche Mannschaften zur nächsten Saison aufsteigen ist nicht bekannt, da scheinbar keine regionale Spielrunde aufgrund der COVID-19-Pandemie ausgetragene wurde.[2]

Aktuelle Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2020 nahmen folgende Mannschaften teil:[2]

Alle Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bhutan 2019. Abgerufen am 21. November 2020.
  2. a b Bhutan 2020. Abgerufen am 21. November 2020.