Biancofiore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel behandelt ein Wahlbündnis italienischer Parteien; zur Politikerin siehe Michaela Biancofiore.

Biancofiore war ein Wahlbündnis in Italien, gegründet am 14. September 2000 von den beiden christdemokratischen Parteien

Beide Parteien gehörten dem rechten Wahlbündnis Casa delle Libertà von Silvio Berlusconi an und traten unter dem Symbol Biancofiore bei der Parlamentswahl 2001 an. Im Verhältniswahlteil dieser Wahl erhielt Biancofiore nur 3,2 % der Stimmen und blieb damit unter der 4 %-Hürde; nur Wahlkreiskandidaten im Mehrheitswahlteil zogen ins Parlament ein.

Am 6. Dezember 2002 verschmolzen die beiden Parteien (zusammen mit der Democrazia Europea) endgültig zur neuen Unione dei Democratici Cristiani e Democratici di Centro (UDC).