Biars-sur-Cère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biars-sur-Cère
Biars-sur-Cère (Frankreich)
Biars-sur-Cère
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Cère et Ségala (Hauptort)
Gemeindeverband Causses et Vallée de la Dordogne
Koordinaten 44° 56′ N, 1° 51′ OKoordinaten: 44° 56′ N, 1° 51′ O
Höhe 125–265 m
Fläche 3,63 km2
Einwohner 2.108 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 581 Einw./km2
Postleitzahl 46130
INSEE-Code
Website http://www.biars-sur-cere.fr/

Biars-sur-Cère ist eine französische Gemeinde mit 2108 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Figeac und ist Hauptort des Kantons Cère et Ségala. Die Einwohner werden Biarnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biars-sur-Cère befindet sich ganz im Norden des Départements Lot, direkt an der Grenze zum benachbarten Département Corrèze. Die Gemeinde liegt in dem Gebiet der Flusstäler von Cère und Dordogne und umfasst eine Fläche von 363 Hektar. Durch Biars-sur-Cère verläuft auch die ehemalige Route nationale 140. Nachbargemeinden sind:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.037 1.273 1.758 1.054 2.023 1.983 2.003 1.923

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biars-sur-Cère ist vor allem durch die Andros Gruppe bekannt, welche hier ihren Firmensitz hat und auch Konfitüren der Marke Bonne Maman produziert. Insgesamt beschäftigt Andros etwa 830 Angestellte in Biars-sur-Cère.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biars-sur-Cère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claire Bader, « Le coup de jeune de Bonne Maman », Capital n°216, September 2009, Seiten 32–35.