Biathlon-Europameisterschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Biathlon-Europameisterschaften werden seit 1994 jährlich von der Internationalen Biathlon-Union (IBU) veranstaltet. Traditionsgemäß finden die Titelkämpfe von Mitte bis Ende Februar statt.

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Europameisterschaften wird eine Auswahl aus den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Einzel, Massenstart sowie Staffelrennen, Mixed- und Single-Mixed-Staffeln ausgetragen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Austragungsort(e)
1993 SlowakeiSlowakei Osrblie [keine Austragung wegen Schneemangels]
1994 FinnlandFinnland Kontiolahti
1995 FrankreichFrankreich Le Grand-Bornand
1996 ItalienItalien Ridnaun
1997 OsterreichÖsterreich Windischgarsten
1998 WeissrusslandWeißrussland Minsk
1999 RusslandRussland Ischewsk
2000 PolenPolen Kościelisko
2001 FrankreichFrankreich Haute Maurienne
2002 FinnlandFinnland Kontiolahti
2003 ItalienItalien Forni Avoltri
2004 WeissrusslandWeißrussland Minsk
2005 RusslandRussland Nowosibirsk
2006 DeutschlandDeutschland Langdorf
2007 BulgarienBulgarien Bansko
2008 TschechienTschechien Nové Město na Moravě
2009 RusslandRussland Ufa
2010 EstlandEstland Otepää
2011 ItalienItalien Ridnaun
2012 SlowakeiSlowakei Osrblie
2013 BulgarienBulgarien Bansko
2014 TschechienTschechien Nové Město na Moravě
2015 EstlandEstland Otepää
2016 RusslandRussland Tjumen, SlowenienSlowenien Pokljuka

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]