Bibelmuseum Wuppertal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Teil des Bibelmuseum Wuppertal

Das Bibelmuseum Wuppertal (Museum für Bibelgeschichte e. V.), früher an der Ecke Bendahler Straße/Wolkenburg, befindet sich nach Erweiterung und Renovierung seit 2008 auch in den unmittelbar angrenzenden Gebäuden der Bendahler Straße 58-60 in Wuppertal.

Das Bibelmuseum Wuppertal zeigt im Wesentlichen:

  • Die Geschichte der Schreibkunst in der Antike: Keilschrifttafeln, Hieroglypheninschriften, Papyrusfragmente, Entstehung des Alphabets
  • Historische Funde mit biblischem Hintergrund (Siloah-Inschrift, Kyros-Zylinder, Mescha-Stele usw.)
  • Die Überlieferung des hebräischen Alten Testaments: die Jesajarolle und weitere Funde vom Toten Meer (Qumran) sowie andere alte Handschriften im Original oder als Faksimile
  • Das griechische Neue Testament am Beispiel von Faksimiles (z. B. Codex Vaticanus, Codex Sinaiticus) und Originalen
  • Die lateinische Übersetzung der Bibel (Vulgata) mit verschiedenen Originalen und Faksimiles
  • Sammlung von bebilderten mittelalterlichen "Armenbibeln" (Biblia pauperum)
  • Die Gutenberg-Bibel mit hölzerner Druckpresse in Originalgröße
  • Die Geschichte der deutschen Bibel (u. a. "Die Bibel im Tal der Wupper")
  • Sammlung von Bibeln in über 1.200 verschiedenen Sprachen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bibelmuseum (Wuppertal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.25537.1636138888889Koordinaten: 51° 15′ 19″ N, 7° 9′ 49″ O