Bibliothek der Science Fiction Literatur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bibliothek der Science Fiction Literatur ist der Titel einer von 1981 bis 2001 erschienenen Buchreihe des Wilhelm Heyne Verlages München, die von Wolfgang Jeschke herausgegeben wurde.

Die Titel der Reihe sind Romane, Erzählungssammlungen und Themen-Anthologien bekannter Autoren aus den Bereichen Science Fiction und Fantasy (sowie als Ausnahme ein einziges Sachbuch). Die Reihe versammelte „herausragende Werke dieser Literaturgattungen, die als Meilensteine ihrer Geschichte gelten und als beispielhafte Versuche, Möglichkeiten denkbarer Entwicklungen aufzuzeigen und auf Gefahren und Probleme der Gegenwart hinzuweisen“[1]. Viele Titel waren Neuauflagen von bearbeiteten Fassungen bereits in anderen Ausgaben erschienener Texte, es gab aber auch zahlreiche Titel, die ihre deutsche Erstausgabe (und mitunter auch ihre einzige Ausgabe) in der Bibliothek der Science Fiction Literatur erlebten.

Auf dem sonst komplett in weiß gehaltenen Cover (deswegen auch der Beiname Weiße Reihe) befand sich auf dem vorderen Umschlag der Kopftitel der Reihe und das Verlagslogo, darunter in der oberen Hälfte in schwarzer und farbiger Schrift zentriert Autor und Titel. Die untere Hälfte des Covers wurde von einem quadratischen, farbig gedruckten Motiv beherrscht, das jeweils exklusiv für den jeweiligen Band angefertigt worden war.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kate Wilhelm: Hier sangen früher Vögel
  2. Joe Haldeman: Der Ewige Krieg („Ewiger Krieg“-Zyklus Band 1)
  3. Hal Clement: Schwere Welten (Schwerkraft-Zyklus Teile 1 und 2)
  4. Frederik Pohl und Cyril M. Kornbluth: Eine Handvoll Venus und ehrbare Kaufleute (Kaufleute-Zyklus Band 1)
  5. Olaf Stapledon: Der Sternenschöpfer
  6. John W. Campbell jr.: Der unglaubliche Planet
  7. Isaac Asimov: Lunatico oder Die nächste Welt
  8. Larry Niven und David Gerrold: Die fliegenden Zauberer
  9. Thomas M. Disch: Camp Concentration
  10. George R. Stewart: Leben ohne Ende
  11. James Graham Ballard: Karneval der Alligatoren
  12. Richard Matheson: Ich bin Legende
  13. Isaac Asimov (Hrsg.): Das Forschungsteam
  14. Frank Herbert: Hellstroms Brut
  15. David G. Compton: Das elektrische Krokodil
  16. Daniel F. Galouye: Simulacron drei
  17. Brian W. Aldiss: Tod im Staub
  18. Thomas M. Disch: Angoulême
  19. Iwan A. Jefremow: Andromedanebel
  20. Isaac Asimov: Meine Freunde, die Roboter (Sammelband mit Robotergeschichten aus den Heyne-SF-Bänden 3066, 3217 und 3621)
  21. Olaf Stapledon: Die letzten und die ersten Menschen
  22. Richard Matheson: Die seltsame Geschichte des Mr. C.
  23. Curt Siodmak: Das dritte Ohr
  24. Alfred Bester: Tiger! Tiger!
  25. Ursula K. LeGuin: Die zwölf Striche der Windrose
  26. Harry Harrison: New York 1999
  27. John Wyndham: Die Triffids
  28. Karl Michael Armer und Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Die Fußangeln der Zeit
  29. Karl Michael Armer und Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Zielzeit
  30. Philip K. Dick Eine andere Welt
  31. Oliver Lange: Vandenberg oder Als die Russen Amerika besetzten
  32. Helga Abret und Lucian Boia (Hrsg.): Das Jahrhundert der Marsianer (Sachbuch über die Geschichte der literarischen Vorstellungen über den Mars)
  33. Ray Bradbury: Fahrenheit 451
  34. Curt Siodmak: Donovans Gehirn
  35. Carl Amery: Das Königsprojekt
  36. Bob Shaw: Andere Tage, andere Augen
  37. Olaf Stapledon: Sirius
  38. Keith Roberts: Pavane
  39. Sterling E. Lanier: Hieros Reise (Hiero-Zyklus Band 1)
  40. Thomas M. Disch: Auf Flügeln des Gesangs
  41. Christopher Priest: Der steile Horizont
  42. Edgar Pangborn: Davy (Davy 4)
  43. Ursula K. LeGuin: Planet der Habenichtse (Hainish-Zyklus)
  44. Theodore Sturgeon: Baby ist drei
  45. Roger Zelazny: Herr des Lichts
  46. Karel Čapek: Der Krieg mit den Molchen
  47. Ursula K. LeGuin: Die Kompaßrose
  48. Algis Budrys: Projekt Luna
  49. Walter M. Miller, Jr.: Lobgesang auf Leibowitz (Leibowitz-Zyklus Band 1)
  50. Brian W. Aldiss: Helliconia: Frühling (Helliconia-Trilogie Band 1)
  51. Brian W. Aldiss: Helliconia: Sommer (Helliconia-Trilogie Band 2)
  52. Brian W. Aldiss: Helliconia: Winter (Helliconia-Trilogie Band 3)
  53. David Lindsay: Die Reise zum Arcturus
  54. Jack Williamson: Wing 4 (Wing-4-Zyklus Band 1)
  55. Harry Harrison: Todeswelten (Todeswelten-Trilogie in einem Band)
  56. Cyrano de Bergerac: Mondstaaten und Sonnenreiche
  57. Daniel Keyes: Charly
  58. A. E. van Vogt: Null-A (Null-A 1–3)
  59. James Blish: Der Gewissensfall
  60. Kit Pedler und Gerry Davis: Mutant 59: Der Plastikfresser
  61. Brian W. Aldiss: Der lange Nachmittag der Erde
  62. Edgar Pangborn: Der Spiegel des Beobachters
  63. Michael Moorcock: I.N.R.I. oder die Reise mit der Zeitmaschine
  64. Stanley G. Weinbaum: Mars-Odyssee
  65. James Tiptree jr.: 10000 Lichtjahre von Zuhaus
  66. Philip K. Dick: Irrgarten des Todes
  67. Eric Koch: C.R.U.P.P. (beide C.R.U.P.P.-Romane in einem Band)
  68. Daniel Keyes: Kontakt Radioaktiv
  69. Ian Watson: Der programmierte Wal
  70. Ward Moore: Der große Süden
  71. Isaac Asimov: Die Stahlhöhlen (Foundation-Zyklus 2)
  72. Isaac Asimov: Die nackte Sonne (Foundation-Zyklus 3)
  73. A. E. van Vogt: Ischer
  74. Brian W. Aldiss: Graubart
  75. Robert A. Heinlein: Ein Mann in einer fremden Welt
  76. Frederik Pohl: Mensch +
  77. C. L. Moore: Shambleau
  78. John Brunner: Der Schockwellenreiter
  79. Isaac Asimov: Foundation (Foundation-Zyklus 11 bis 13)
  80. Jack Finney: Das andere Ufer der Zeit (Ufer der Zeit 1)
  81. Gene Wolfe: Der fünfte Kopf des Zerberus
  82. James Graham Ballard: Zeit endet
  83. A. E. van Vogt: Die Expedition der Space Beagle
  84. Ursula K. LeGuin: Winterplanet (Hainish-Zyklus)
  85. Saki: Als Wilhelm kam
  86. John Sladek: Robot Roderick (Roderick-Romane 1 und 2 in einem Band)
  87. Samuel R. Delany: Nova
  88. Jerry Yulsman: Elleander Morning (angekündigt, aber nicht erschienen)
  89. R. A. Lafferty: So frustrieren wir Karl den Großen
  90. James Gunn (Hrsg.): Von Gilgamesch bis Hawthorne (Wege zur Science Fiction 1)
  91. James Gunn (Hrsg.): Von Poe bis Wells (Wege zur Science Fiction 2)
  92. James Gunn (Hrsg.): Von Wells bis Stapledon (Wege zur Science Fiction 3)
  93. James Gunn (Hrsg.): Von Huxley bis Heinlein (Wege zur Science Fiction 4)
  94. James Gunn (Hrsg.): Von Heinlein bis Farmer (Wege zur Science Fiction 5)
  95. James Gunn (Hrsg.): Von Clement bis Dick (Wege zur Science Fiction 6)
  96. James Gunn (Hrsg.): Von Ellison bis Haldeman (Wege zur Science Fiction 7)
  97. James Gunn (Hrsg.): Von Matheson bis Shaw (Wege zur Science Fiction 8)
  98. James Gunn (Hrsg.): Von Lem bis Varley (Wege zur Science Fiction 9)
  99. James Gunn (Hrsg.): Von Malzberg bis Benford (Wege zur Science Fiction 10)
  100. James Gunn (Hrsg.): Von Shelley bis Clarke (Wege zur Science Fiction 11)
  101. James Gunn (Hrsg.): Von Ballard bis Stableford (Wege zur Science Fiction 12)
  102. James Gunn (Hrsg.): Von Verne bis Calvino (Wege zur Science Fiction 13) (angekündigt, aber nicht erschienen)
  103. James Gunn (Hrsg.): Von Capek bis Garcia Marques (Wege zur Science Fiction 14) (angekündigt, aber nicht erschienen)
  104. Carl Amery (Hrsg.): Der G. K. Chesterton Omnibus – 1. Teil
  105. Carl Amery (Hrsg.): Der G. K. Chesterton Omnibus – 2. Teil

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klappentext auf der vierten Umschlagseite aller Bände der Reihe.