Biding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die französische Gemeinde Biding. Zum gleichnamigen Ortsteil des Marktes Burgheim siehe Ortlfing.
Biding
Wappen von Biding
Biding (Frankreich)
Biding
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle
Kanton Grostenquin
Gemeindeverband Centre Mosellan
Koordinaten 49° 4′ N, 6° 47′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 6° 47′ O
Höhe 251–296 m
Fläche 6,72 km²
Einwohner 313 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 57660
INSEE-Code

Kirche Sainte-Barbe in Biding

Biding (deutsch: Biedingen) ist eine französische Gemeinde mit 313 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Forbach-Boulay-Moselle und zum Kanton Grostenquin.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biding liegt etwa acht Kilometer Luftlinie südöstlich von Saint-Avold auf einer Höhe zwischen 251 und 296 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 6,72 km².

Nachbargemeinden sind Macheren, Guenviller, Cappel, Barst, Maxstadt, Laning, Vahl-Ebersing und Lachambre.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt abseits der größeren Straßen und ist über Nebenstraßen von Maxbach, Vahl-Ebersing und Barst aus zu erreichen. Der Ort ist land- und forstwirtschaftlich geprägt, es wird unter anderem Getreide angebaut.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 219 186 168 225 284 315 322

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biding – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien