Big Five Aspektskala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Big Five Aspektskala ist ein Persönlichkeitstest, auf der Grundlage des Big-Five Persönlichkeitsmodells. Sie differenziert die Big-Five Eigenschaften in jeweils zwei statistisch hergeleitete Teilaspekte.[1][2][3] Die Aspektskala ist öffentliches Eigentum.[4]

Die Haupteigenschaften und ihre Teilaspekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Colin G. DeYoung; Lena C. Quilty; Jordan B. Peterson: „Between Facets and Domains: 10 Aspects of the Big Five“. Journal of Personality and Social Psychology., abgerufen am 5. Juni 2007 (englisch).
  2. Yanna J. Weisberg; Colin G. DeYoung; Jacob B. Hirsh.: Yanna J. Weisberg; Colin G. DeYoung; Jacob B. Hirsh. Front Psychol., abgerufen am 10. Februar 2020 (englisch).
  3. Emily C. Nusbaum; Paul J. Silvia.: Are Openness and Intellect distinct aspects of Openness to Experience? A test of the O/I model. ‘’Personality and Individual Differences, 51’’(5), 571–574., abgerufen am 10. Februar 2020.
  4. Srivastava, S. (2012). Measuring the Big Five Personality Factors. (Memento vom 23. Juni 2012 im Internet Archive)