Big Sean

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Big Sean (2009)

Big Sean (* 25. März 1988 in Santa Monica, Kalifornien; bürgerlich Sean Michael Anderson) ist ein US-amerikanischer Rapper.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Big Sean ist seit 2007 beim Label GOOD Music des Rappers und Produzenten Kanye West unter Vertrag. Sein Album Finally Famous aus dem Jahre 2011 erreichte in den USA in den Billboard 200 die Chartposition 3. Mit Pusha T, 2 Chainz und Kanye West hat Big Sean an der Kollaborations-Single Mercy gearbeitet, welche im April 2012 zuerst veröffentlicht wurde. Mit Regisseuren wie Hype Williams und NABIL nahm Big Sean mehrere Musikvideos auf.

Sein bisher erfolgreichstes Album in Deutschland ist Dark Sky Paradise, an dem unter anderem Kanye West, Lil Wayne und DJ Mustard mitwirkten.[1] Die Songs I Know, One Man Can Change the World und I Don't Fuck With You erreichten Platin-Status. Letzteres vierfach.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis April 2014 war Big Sean mit der Schauspielerin Naya Rivera (Glee) liiert. Von Oktober 2014 bis April 2015 war Big Sean mit der US-amerikanischen Sängerin Ariana Grande liiert.[3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Big Sean/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2011 Finally Famous 3
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2011
2013 Hall of Fame 56
(1 Wo.)
3
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. August 2013
2015 Dark Sky Paradise 76
(1 Wo.)
70
(1 Wo.)
41
(2 Wo.)
23
(3 Wo.)
1 Platin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Februar 2015
2017 I Decided 62
(1 Wo.)
39
(… Wo.)
12
(… Wo.)
1 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2017

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurz-Kritik zum Album Dark Sky Paradise, Popshot.over-blog.de vom 5. März 2015. Abgerufen am 9. März 2015.
  2. Drei Mal Platin für Big Sean · Boutblank.com. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  3. Ariana Grande und Big Sean haben sich getrennt. In: Focus. Hubert Burda Media, 21. April 2015, abgerufen am 22. April 2015.
  4. Chartquellen: DE AT CH UK 1 UK 2 US