Big and Ugly Rendering Project

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert das 3D-Rendering Projekt BURP; zur medizinischen Methode siehe BURP-Manöver.
BURP
Bereich: Videorendering
Ziel: Renderung von 3D-Animationen
Plattform: BOINC
Website: http://burp.renderfarming.net
Projektstatus
Status: aktiv (Beta-Testphase)
Beginn: 17.06.2004
Ende: noch aktiv

Das Big and Ugly Rendering Project (BURP) ist ein Projekt zum Rendern von 3D-Animationen, welches das Prinzip des verteilten Rechnens anwendet.

Projekt[Bearbeiten]

Wer die Rechenleistung seines Computers zum Rendern von Animationen zur Verfügung stellt, kann als Gegenleistung Filme rendern lassen, die auf seinem Computer zu lange benötigen. Es basiert auf der BOINC-Infrastruktur.

BURP verwendet den Renderer Blender und befindet sich momentan noch in einer Beta-Testphase. Die Anforderungen an den eigenen Computer sind mit mindestens 300 MB benötigtem Arbeitsspeicher verhältnismäßig hoch. Das Projekt richtet sich vor allem an professionelle Grafiker, die ein Vorwissen im Bereich 3D-Rendering besitzen. Anfänger können jedoch nach einer Einarbeitungszeit einfache Animationen erstellen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]