Bigeminus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
I49.- Sonstige kardiale Arrhythmien
I49.1 Vorhofextrasystolie
I49.2 AV-junktionale Extrasystolie
I49.3 Ventrikuläre Extrasystolie
I49.4 Sonstige und nicht näher bezeichnete Extrasystolie
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Unter Bigeminus (lat. geminus „doppelt“), auch "Zwillingspuls" genannt, versteht man in der Medizin eine Doppelschlägigkeit des Pulses. Hierbei handelt es sich um eine Herzrhythmusstörung, bei der auf jede Systole eine (meist ventrikuläre) Extrasystole folgt.

Ventrikulärer Bigeminus
Supraventrikulärer Bigeminus (Einkanal EKG)
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!