Bildtafel der Seeschifffahrtszeichen in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Bildtafel der Seeschifffahrtszeichen in Deutschland beinhaltet die Schifffahrtszeichen, wie sie in der Anlage I der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung[1] aufgelistet werden.

Flaggenzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tafelzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebots- und Verbotszeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warnzeichen und Hinweiszeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Körperzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesperrte Wasserflächen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wasserstraßen (Lateralsystem)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abzweigende oder einmündende Fahrwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reeden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gefahrenstellen (Kardinalsystem)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spitzen der Toppzeichen der Tonne und der Körper der Tonne mit schwarz-gelbem Anstrich markiert geben an, wo sich die Tonne bezogen auf die Gefahrenstelle befindet.
Feuer Kardinalzeichen

Besondere Gefahrenstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Festmachertonnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lichtsignale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschwindigkeitsbeschränkung wegen Gefährdung durch Sog oder Wellenschlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dauernde Sperrung der gesamten Schifffahrtsstraße oder Teilstrecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außergewöhnliche Schifffahrtsbehinderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anlage I - Schifffahrtszeichen. In: ELWIS. Abgerufen am 8. Januar 2021.