bildundtonfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
btf GmbH

Rechtsform GmbH
Gründung 17. Januar 2012
Sitz Köln, NRW,
Deutschland Deutschland
Leitung Philipp Käßbohrer
Matthias Murmann
Mitarbeiterzahl ca. 150
Branche Fernsehproduktion,
Filmproduktion
Website btf.de
Stand: 3. November 2021
bildundtonfabrik in Köln-Ehrenfeld

Die bildundtonfabrik (btf GmbH) ist ein 2012[1] gegründetes Produktionsunternehmen für TV, Film, Videogames und Onlinecontent mit Sitz in Köln-Ehrenfeld. Bekannt ist das Unternehmen vor allem durch die Produktion der ZDF-Sendungen Roche & Böhmermann, Schulz & Böhmermann und Neo Magazin Royale, sowie die Netflix-Serie How to Sell Drugs Online (Fast).[2] Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter, darunter viele ehemalige Studenten der Kunsthochschule für Medien Köln.[3]

Neben dem Unternehmenssitz der btf GmbH und zugleich Produktionsstandort „Studio König“ in Köln-Ehrenfeld, gibt es noch einen weiteren Standort in Berlin-Kreuzberg.[4] Im Juli 2019 gründeten Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann eine neue Tochtergesellschaft, mit dem Namen btf Series GmbH[5].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 entwickelte Philipp Käßbohrer mit Matthias Murmann einen Piloten für Roche & Böhmermann. Nach eigenen Angaben war es zunächst lediglich ein Projekt ähnlich einem Kurzfilm. Das ZDF bestellte anschließend eine Serie basierend auf dem Piloten. Käßbohrer gab an, sich zuvor nicht für Fernsehen interessiert zu haben, weder privat noch beruflich.

Mit Gesellschaftsvertrag vom 17. Januar 2012[6] gründeten Philipp Georg Käßbohrer und Murmann (eigentlich Matthias Joachim Schulz) mit je 50 Prozent der Gesellschaftsanteile ihre Medienproduktionsgesellschaft btf GmbH (bildundtonfabrik).[6] Neben der Produktion des Neo Magazin Royale (sowie dessen Vorgänger) produziert das Unternehmen Einspielfilme für diverse Fernsehsendungen, Musikvideos für Get Well Soon sowie Werbefilme für 1 Live oder Nissan.[7]

Die bildundtonfabrik produziert auch Videospiele, so 2015 das Adventure Game Royale – Jäger der verlorenen Glatze und das Adventure Trüberbrook.

Von 2014 bis 2019 wurde sechsmal in Folge mindestens eine btf-Produktion mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. 2017 wurde die bildundtonfabrik dreifach für den Grimme-Preis nominiert: in der Kategorie Unterhaltung – Spezial für „#Verafake“ sowie in der Kategorie Unterhaltung – Innovation für die „Einspielerschleife“ aus der Sendung vom 7. April 2016, jeweils im Rahmen des Neo Magazin Royale, außerdem für die Produktion der Sendung Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von …[8]

Im Oktober 2018 kündigte der Streaming-Anbieter Netflix im Rahmen der Medientage München, vertreten durch seinen Vizepräsidenten für Originalserien in Europa, für das Jahr 2019 fünf neue deutschsprachige Projekte an. Von der bildundtonfabrik produziert wird die Serie How to Sell Drugs Online (Fast) (Arbeitstitel: Don’t try this at home) um einen Schüler, der gemeinsam mit Freunden ein Drogen-Geschäft aus dem Kinderzimmer aufzieht, um seine große Liebe zurückzugewinnen. Das Drehbuch stammt von Philipp Käßbohrer, Sebastian Colley und Stefan Titze.[9] Im April 2019 hatte die Serie im Rahmen des Serienfestivals Canneseries in Cannes ihre Weltpremiere.

Im Herbst 2021[10] startet die bildundtonfabrik die neue Show MaiThink X mit Mai Thi Nguyen-Kim für ZDFneo. Im November folgte dann die Veröffentlichung der 2021 produzierten Comedyserie Start the fck up, welche in einer Kooperation mit der ZDF-Tochtergesellschaft Network Movie für ZDFneo produziert wurde.

Produktionen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Moderation Auftraggeber
2012 Roche & Böhmermann Charlotte Roche und Jan Böhmermann ZDFkultur
2013 Kebekus! Carolin Kebekus Einsfestival
2013–2019 Neo Magazin/Neo Magazin Royale Jan Böhmermann ZDFneo
2014–2016 Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … wechselnder Gastgeber WDR
2016–2017 Schulz & Böhmermann Olli Schulz und Jan Böhmermann ZDFneo
2017–2018 Die Götz Alsmann Show Götz Alsmann WDR
seit 2018 Lass dich überwachen!
Die PRISM IS A DANCER Show
Jan Böhmermann ZDF
2019 Der 3satLänder-Roast Janin Ullmann 3sat
seit 2020 Die Carolin Kebekus Show Carolin Kebekus Das Erste[11]
2020 Hazel Brugger: Tropical Hazel Brugger Netflix[12]
seit 2021 MaiThink X – Die Show Mai Thi Nguyen-Kim ZDFneo
2021 Carolin Kebekus: The Last Christmas Special Carolin Kebekus Netflix[13]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Staffeln Genre Auftraggeber
2016–2017 Gute Arbeit Originals 1 Sketch-Comedy funk
seit 2017 Kroymann 5+ Comedy, Sketch-Comedy Radio Bremen
2019–2021 How to Sell Drugs Online (Fast) 3 Drama, Comedy Netflix[9]
2020 Drinnen – Im Internet sind alle gleich 1 Comedy ZDFneo[14]
2020 How to Tatort 1 Mockumentary Radio Bremen[15]
seit 2021 Start the fck up 1 Comedy ZDFneo[16]
2022 King of Stonks 1 Drama, Comedy Netflix[17]

Spielfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Genre Auftraggeber
2022 Buba Drama, Comedy Netflix[18]

Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Auftraggeber
2013 Heimwärts mit ... ZDFneo
2013–2014 Mr. Dicks Einsfestival
2017–2020 Docupy WDR
2020 Chasing iNext[19] BMW
2021 Shiny Flakes: The Teenage Drug Lord Netflix

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Genre Konsolen Anmerkung
2015 Game Royale – Jäger der verlorenen Glatze Adventure iOS, Android, Windows, macOS Veröffentlicht im Rahmen der Neo Magazin Royale Sendung.
2016 Game Royale 2 – The Secret of Jannis Island Adventure iOS, Android, Windows, macOS Veröffentlicht im Rahmen der Neo Magazin Royale Sendung.
2019 Game Royale 3 – Jump & Jan Jump ’n’ Run iOS, Android, Windows, macOS Veröffentlicht im Rahmen der Neo Magazin Royale Sendung.
2019 Trüberbrook Adventure Windows, macOS, Linux, PS4, XOne, Nintendo Switch Gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg und Kickstarter.
2020 Leons Identität Adventure Windows, macOS, Linux Veröffentlicht durch das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen.
2021 Dino Dino Lernspiel iOS, Android Gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg und Film- und Medienstiftung NRW.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. btf GmbH, Köln. Abgerufen am 8. November 2021.
  2. Laura Gitschier: Neue Show-Formate – Arbeiten am Fernsehen der Zukunft. In: Deutschlandfunk. Deutschlandradio, 19. Juli 2014, abgerufen am 14. November 2017.
  3. Who we are auf der Website der btf GmbH, abgerufen am 30. April 2019.
  4. Impressum auf der Website der btf GmbH, abgerufen am 30. April 2019.
  5. btf series GmbH - Neueintragung · Anschrift · Geschäftsführer: Matthias J. Murmann, Philipp G. Käßbohrer · Kapital · Unternehmensgegenstand · Gesellschaftsvertrag · Vertretungsregelung. Abgerufen am 8. November 2021.
  6. a b btf GmbH, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Köln unter der HRB 74707. (Handelsregisterauszug der btf GmbH in: handelsregister-online.de, Registeranzeiger GmbH (Hrsg.); sowie zu den Gesellschaftern: Unternehmensprofil der btf GmbH in: kompany.de (Daten nur mit Registrierung ersichtlich); 360kompany AG (Hrsg.); beide abgerufen am 30. April 2019.)
  7. Portfolio auf der Website der btf GmbH, abgerufen am 30. April 2019.
  8. 53. Grimme-Preis 2017 – Nominierungen. In: grimme-preis.de. Grimme-Institut, abgerufen am 20. Januar 2017.
  9. a b Netflix plant fünf neue deutsche Produktionen für 2019 und die Jan-Böhmermann-Firma ist mit an Bord. In: meedia.de. 25. Oktober 2018, abgerufen am 25. Oktober 2018.
  10. MAITHINK X - Die Show. Abgerufen am 8. November 2021.
  11. Aus für "PussyTerror TV": btf macht neue Kebekus-Show. In: DWDL.de. 24. April 2020, abgerufen am 24. April 2020.
  12. Hazel Brugger: Tropical bei Netflix, abgerufen am 30. Mai 2021.
  13. DWDL de GmbH: btf produziert Kebekus-Weihnachtsspecial für Netflix. Abgerufen am 8. November 2021 (englisch).
  14. ZDF startet eine neue tägliche Serie – und zwar heute. In: DWDL.de. 3. April 2020, abgerufen am 3. April 2020.
  15. 50 Jahre Tatort: Radio-Bremen-Team Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim mit How To Tatort. In: daserste.de. 20. November 2020, abgerufen am 18. Dezember 2020.
  16. Timo Niemeier: "Start the fck up": Willkommen an der Laura-Müller-Universität. DWDL de GmbH, 2. November 2021, abgerufen am 3. November 2021.
  17. Alexander Kreis: Netflix-Serie „King of Stonks“ gewinnt beim Filmfest München. 27. Juni 2022, abgerufen am 6. Juli 2022.
  18. Manuel Weis: Netflix-Serie „King of Stonks“ gewinnt beim Filmfest München. 10. Juni 2022, abgerufen am 6. Juli 2022.
  19. BMW iNext: Elektro-SUV wird am 11. November vorgestellt. In: t3n.de. 3. November 2020, abgerufen am 19. November 2020.
  20. Quotenmeter Fernsehpreis 2012. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  21. Quotenmeter Fernsehpreis 2013. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  22. Quotenmeter Fernsehpreis 2014. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  23. Quotenmeter Fernsehpreis 2015. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  24. Quotenmeter Fernsehpreis 2016. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  25. Liste der Preisträger KuH des Jahres. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  26. Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen 2017. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  27. Deutscher Kamerapreis für David Wieching. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  28. Juliane Bartel Medienpreis 2017. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  29. Quotenmeter Fernsehpreis 2017. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  30. Grimme-Preis für Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Industriemusik aus dem Neo Magazin Royale. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  31. Otto-Brenner-Preis für Docupy. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  32. Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen 2018. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  33. Quotenmeter Fernsehpreis 2018. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  34. Liste der Preisträger KuH des Jahres. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  35. Quotenmeter Fernsehpreis 2019. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  36. Quotenmeter Fernsehpreis 2019. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  37. Quotenmeter Fernsehpreis 2020. Abgerufen am 22. Juni 2020.
  38. a b c Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.: ADC Wettbewerb 2021 Gewinnerliste. (PDF) In: https://www.adc.de/content/uploads/2021/05/ADC_Wettbewerb_2021_Gewinnerliste-1.pdf. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V., 30. Mai 2021, abgerufen am 30. Mai 2021.
  39. Drinnen - Im Internet sind alle gleich (btf/eitelsonnenschein für ZDF-Das kleine Fernsehspiel/Quantum und ZDFneo). Abgerufen am 30. Mai 2021.
  40. Die Carolin Kebekus Show. Abgerufen am 30. Mai 2021.
  41. Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen 2021. Abgerufen am 23. November 2021.