Bill Ackman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bill Ackman (2016)

William Albert Ackman, meistens nur Bill Ackman (* 11. Mai 1966) ist ein amerikanischer Hedgefonds-Manager. Er sieht sich selbst als aktivistischer Investor.[1][2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bill Ackman wuchs in Chappaqua im Westchester County in New York auf.[3] Sein Vater, Lawrence David Ackman, war der Vorsitzende von Ackman Brothers & Singer, einer Immobilien-Investmentfirma in New York.[4] Bill Ackman studierte Geschichte an der Harvard University. Er schloss sein Studium 1988 magna cum laude mit dem Bachelor of Arts in Geschichte ab. Danach machte er noch seinen Master of Business Administration an der Harvard Business School und erhielt 1992 seinen MBA.[5][6][7] Ackman sitzt heute im Beirat der Harvard Law School.[8]

Bill Ackmans jüdischer Großvater wurde in der Ukraine geboren. In den 1890er Jahren ging dieser, 17-jährig, zu Fuß von dort nach Österreich, wo er sich zum Schneider ausbilden ließ. Von Hamburg aus setzte er anschließend nach New York über. In Staten Island gründete er eine Textilfabrik.[9]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ackman war 25 Jahre mit der Landschaftsarchitektin Karen Ann Herskovitz verheiratet. Aus dieser Ehe gingen drei Töchter hervor.[10][11][12][4] Im Januar 2019 heiratete Ackman die am MIT Media Lab tätige Professorin und ehemalige Soldatin der Israelischen Luftstreitkräfte Neri Oxman.[13]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pershing Square Capital Management[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 gründete Ackman mit 54 Millionen US-Dollar die Hedgefonds-Verwaltungsgesellschaft Pershing Square Capital Management.[14] Ackman versucht, durch Einflussnahme Unternehmensentscheidungen zu erzwingen. So kritisierte er öffentlich die Geschäftskonzepte von Herbalife und MBIA und sorgte so für Kursstürze. Bei Allergan forderte er den Rücktritt des Vorstandschef und unterstützte die Übernahme durch Valeant.[15]

Ackman war an der Gründung von Special-purpose acquisition company (SPAC) Justice Holdings beteiligt, welche mit Burger King zusammenging. Durch Kursgewinne verdiente sein Fonds aufgrund von Beteillingungen in zwei Jahren über 200 Mio. US-Dollar.[16] Pershing Square Capital Management war auch an der Gründung von Platform Specialty Products beteiligt.

Investmentstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bill Ackman wird als konfliktfreudiger Investor gesehen.[17][18] Sein bekannteste öffentliche Meinungsverschiedenheit hatte er mit dem Großinvestor Carl Icahn, wobei es um das Schneeballsystem des Konzerns Herbalife ging.[19]

Erneute Aufmerksamkeit erwarb Ackman, als er vor dem Börsencrash 2020 das Portfolio von Pershing Square mit einem Kreditschutz in Höhe von 27 Millionen US-Dollar absicherte, da er einen Absturz vermutete.[20] Die Absicherung war effektiv und brachte in weniger als einem Monat 2,6 Milliarden US-Dollar ein.[21][22]

Vermögen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ackmans Vermögen wurde von Forbes im Oktober 2020 auf 1,9 Mrd. US-Dollar geschätzt, womit er Platz 391 der reichsten US-Amerikaner belegt.[12][23]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. von Julian Herbst: Bill Ackman, der Aktivist | Börsengeschichte. Abgerufen am 1. August 2019.
  2. Heather Lee '19, Elizabeth Fillman '19, June 7, 2018: Bill Ackman on what it means to be an activist investor. Abgerufen am 1. August 2019 (amerikanisches Englisch).
  3. Julia La Roche: The Fabulous Life Of Bill Ackman — The Legendary Investor With A Massive Short On Herbalife. Abgerufen am 1. August 2019.
  4. a b Julia La Roche: The Fabulous Life Of Bill Ackman — The Legendary Investor With A Massive Short On Herbalife. Abgerufen am 1. August 2019.
  5. The Heilbrunn Center for Graham & Dodd Investing: Bill Ackman — The Creative Side of Investing. 25. April 2019, abgerufen am 1. August 2019 (englisch).
  6. von Julian Herbst: Bill Ackman, der Aktivist | Börsengeschichte. Abgerufen am 1. August 2019.
  7. TraderFox GmbH: Alles oder Nichts – Bill Ackman. Abgerufen am 1. August 2019.
  8. Advisory Board – Program on Corporate Governance. Abgerufen am 1. August 2019.
  9. Betting on Zero, Dokumentation. Netflix, 2017. Ab Minute 1:34:40. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  10. Emily Smith: Billionaire investor Bill Ackman and wife in ‘big-money divorce’. In: Page Six. 22. Dezember 2016, abgerufen am 1. August 2019 (englisch).
  11. Bill Ackman reportedly splitting with wife in big-money divorce. Abgerufen am 1. August 2019.
  12. a b William Ackman. Forbes. Abgerufen am 5. Oktober 2020.
  13. As If by Design, Their Connection Was Inevitable (engl.). In: New York Times, 2019. 
  14. StarTribune - Print Page. 29. Mai 2012, abgerufen am 25. Mai 2020.
  15. Dennis Kremer: Erfolgreichster Investor „Baby Buffett“. In: FAZ. 7. Juli 2015, abgerufen am 7. Juli 2015.
  16. Kelly Bit: Ackman’s Pershing Square Makes $203 Million on Burger King. In: bloomberg.com. Abgerufen am 30. Juli 2015.
  17. Martin Seiwert: Bill Ackman: So tickt der Störenfried der Wall Street. Abgerufen am 5. August 2019.
  18. von Julian Herbst: Bill Ackman, der Aktivist | Börsengeschichte. Abgerufen am 5. August 2019.
  19. Carl Icahn vs Bill Ackman and Herbalife - GuruFocus.com. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  20. Pershing Square Capital Management, L.P. Releases Letter to Investors. In: Pershing Square Holdings, Ltd. 25. März 2020, abgerufen am 8. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  21. Jan Willmroth: Bill Ackman: Milliarden mit Corona-Folgen verdient. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  22. Corrie Driebusch: Ackman Has Big Win on Bearish Market Bet. In: Wall Street Journal. 25. März 2020, ISSN 0099-9660 (wsj.com [abgerufen am 8. Mai 2020]).
  23. Spiegel Online: Hedgefondshai Bill Ackman: Plötzlich waren die Milliarden weg. Abgerufen am 26. März 2017.