Binasco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Binasco (Begriffsklärung) aufgeführt.
Binasco
Kein Wappen vorhanden.
Binasco (Italien)
Binasco
Staat Italien
Region Lombardei
Metropolitanstadt Mailand (MI)
Lokale Bezeichnung Binasch
Koordinaten 45° 20′ N, 9° 6′ OKoordinaten: 45° 20′ 0″ N, 9° 6′ 0″ O
Fläche 4 km²
Einwohner 7.265 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 1.816 Einw./km²
Postleitzahl 20082
Vorwahl 02
ISTAT-Nummer 015024
Volksbezeichnung Binaschini
Schutzpatron Beata Veronica
Website Binasco
Kastell der Visconti in Binasco. Hier wurde 1418 Beatrice di Tenda enthauptet.

Binasco ist eine Gemeinde mit 7265 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Metropolitanstadt Mailand, Region Lombardei.

Die Nachbarorte von Binasco sind Zibido San Giacomo, Noviglio, Lacchiarella, Vernate und Casarile.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Binasco zählt 3.021 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 stieg die Einwohnerzahl von 6.437 auf 6.921. Dies entspricht einer prozentualen Zunahme von 7,5 %.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt an der A7, über die man das etwa 18 km entfernte Mailand innerhalb von 30 Minuten erreichen kann.

Die Stadt ist Sitz der Dataprocess International SpA, einem internationalen Elektronikhersteller. Auch der Industriebetrieb Gruppo Cimbali SpA, größter und renommiertester Hersteller von Espresso - und Cappuccinomaschinen, hat seinen Sitz in Binasco.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Binasco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien