Bindengrüntaube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bindengrüntaube
Bindengrüntauben auf Sri Lanka

Bindengrüntauben auf Sri Lanka

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Taubenvögel (Columbiformes)
Familie: Tauben (Columbidae)
Gattung: Grüntauben (Treron)
Art: Bindengrüntaube
Wissenschaftlicher Name
Treron bicinctus
(Jerdon, 1840)

Die Bindengrüntaube (Treron bicinctus), auch Orangebrüstige Grüntaube oder Goldkropfgrüntaube genannt, ist eine Art der Taubenvögel. Sie ist in Südostasien in mehreren Unterarten verbreitet.

Erscheinungsbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bindengrüntaube erreicht je nach Unterart eine Körperlänge zwischen 25,5 und 30 Zentimetern.[1] Sie ähnelt sehr stark der Halsfleckengrüntaube. Das Gesicht und die Kehle sind gelbgrün. Das Brustgefieder ist mauvefarben überhaucht. Der Unterbauch ist gelblich. Die Schwanzfedern sind am Ende breit hellgrau gesäumt. Die Unterschwanzdecken sind hellbraun. Die Flügelfedern haben am Ende einen gelben Saum, so dass die Flügeldecken einen etwa 5 Millimeter breiten gelben Streifen aufweisen.

Verbreitung und Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bindengrüntaube kommt von Indien über Assam bis nach Bangladesch und den Inseln Hainan und Java vor. Wie alle Grüntauben handelt es sich bei ihr um eine baumbewohnende Taubenart. Wilde Feigen, Datteln und Beeren stellen einen großen Anteil in ihrem Nahrungsspektrum dar. Die Nester werden meist in Bäumen errichtet, die am Rand einer Waldöffnung stehen. Das Nest ist klein und nur lose zusammengefügt. Ein Gelege umfasst zwei Eier.

Unterarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerhard Rösler: Die Wildtauben der Erde – Freileben, Haltung und Zucht, Verlag M. & H. Schaper, Alfeld-Hannover 1996, S. 251

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Rösler: Die Wildtauben der Erde – Freileben, Haltung und Zucht, Verlag M. & H. Schaper, Alfeld-Hannover 1996 ISBN 3-7944-0184-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]