Binjamina-Givʿat Ada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Binjamina-Givʿat Ada
Straße in Binjamina
Straße in Binjamina
Basisdaten
hebräisch: בנימינה-גבעת עדה
Staat: Israel Israel
Gegründet: 2003
Koordinaten: 32° 31′ N, 34° 57′ OKoordinaten: 32° 31′ 20″ N, 34° 56′ 42″ O
 
Einwohner: 15.634 (2017)
 
Gemeindeart: Lokalverband
Binjamina-Givʿat Ada (Israel)
Binjamina-Givʿat Ada
Binjamina-Givʿat Ada

Vorlage:Infobox Ort in Israel/Wartung/„Bezirk“ fehlt

Binjamina-Giv'at Ada (hebräisch בנימינה-גבעת עדה) ist ein seit 2003 bestehender Lokalverband der beiden Städte Binjamina und Giv’at Ada im Bezirk Haifa im Nordwesten von Israel.

Der Lokalverband befindet sich südlich der Stadt Haifa, nördlich von Netanja und ist nicht weit vom Mittelmeer entfernt. Die archäologische Stätte Caesarea liegt im Westen der Stadt Binjamina.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut dem Israelischen Zentralbüro für Statistik wohnten in Binjamina-Giv’at Ada:
2004: 9.800 Personen.[1]
2009: 12.000 Personen.[2]
2015: 14.777 Personen.[3]
2016: 15.243 Personen.[4]
2017: 15.634 Personen.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Binjamina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet 1922 von Teilnehmern der dritten Alija, wurde Binjamina nach Baron Edmond Rothschild benannt. Im Jahre 2003 hat sich die Stadt mit Giv’at Ada zum Lokalverband Binjamina-Giv’at Ada zusammengeschlossen. Die Stadt ist bekannt für die Produktion von Honig und Wein.

Giv'at Ada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giv'at Ada, wurde nach der Frau von Baron Edmond James de Rothschild Adelaid (Ada)benannt. Gegründet wurde Giv'at Ada 1903 als landwirtschaftliche Siedlung in der Form einer Moschawa.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der Stadt Binjamina:

  • Ehud Olmert (* 1945), israelischer Politiker und Ministerpräsident
  • Ehud Manor, verstorbener israelischer Dichter

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Binjamina unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Binjamina-Giv’at Ada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik zu israelischen Städten bis Dezember 2004 (PDF) IZS
  2. CBS statistics (PDF)
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 17. Mai 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.gov.il abgerufen am 20. Juni 2017
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 17. Mai 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.gov.il abgerufen am 3. März 2018
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 17. Mai 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.gov.il Israelisches Zentralbüro für Statistik abgerufen am 17. November 2018