Binnengewässer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Binnengewässer (von niederdeutsch binnen = „innen“; nicht zu verwechseln mit Binnenmeer) werden alle Gewässer bezeichnet, die im Binnenland liegen und keine Küstengewässer, Meere oder Teile von Meeren sind. Die Wissenschaft vom Leben in Binnengewässern ist die Limnologie. Man unterscheidet Fließ- und Stillgewässer. Ästuare, die sowohl durch Fließgewässer als auch vom Meer beeinflusst werden, nehmen eine Zwischenstellung ein.

Flüsse und Seen können als Binnenwasserstraßen dienen. Teilweise wird auf Binnengewässern nicht nur Binnenschifffahrt, sondern auch Seeschifffahrt betrieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Binnengewässer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen