Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelBirds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
OriginaltitelBirds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2020
Länge110 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieCathy Yan
DrehbuchChristina Hodson
ProduktionMargot Robbie,
Sue Kroll,
Bryan Unkeless
KameraMatthew Libatique
SchnittJay Cassidy
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Shazam!

Nachfolger →
Wonder Woman 1984

Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn (Originaltitel: Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)) ist der achte Film aus dem DC Extended Universe und ist eine Adaption der Birds of Prey von DC Comics. Der Film hat am 6. Februar 2020 seine Premiere.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier Jahre nach den Ereignissen des Suicide Squad wird Gotham City von einer zunehmenden Zahl Straftaten heimgesucht. Zwischenzeitlich ist Batman verschwunden, Harley Quinn hat den Joker verlassen. Als Cassandra Cain, ein junges Mädchen, auf einen Diamanten des Verbrechenslords Black Mask stößt, schließen sich Harley, Black Canary, Huntress und Renee Montoya zusammen, um sie zu schützen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarstellerin Margot Robbie

Kurz vor der Veröffentlichung des Films Suicide Squad kündigte Warner Bros. einen Ableger zum Film mit dem Fokus auf die Figur Harley Quinn im Mai 2016 an. Dabei sollen auch weitere Figuren aus dem DC-Universum wie Batgirl und das Team Birds of Prey eine zentrale Rolle erhalten. Margot Robbie, die bereits in Suicide Squad Harley Quinn verkörperte und in Birds of Prey die Verkörperung der Rolle wiederholt, wurde dabei als Produzentin angekündigt.[2][3] Im November desselben Jahres wurde Christina Hodson als Drehbuchautorin bekanntgegeben.[4]

Robbie arbeitete drei Jahre an Birds of Prey, bis das Projekt den Verantwortlichen von Warner Bros. gefiel. Sie setzte sich dafür ein, dass eine Frau für die Regie hinter Birds of Prey zuständig ist.[5] Schließlich wurde im April 2018 bekannt gegeben, dass Cathy Yan einen Vertrag als Filmregisseurin unterzeichnet hat.[6]

Ursprünglich war angedacht, dass der Pinguin einen Auftritt im Film erhält. Nachdem er später jedoch für den Film The Batman gecastet wurde, wurde er als Figur aus Birds of Prey wieder gestrichen.[7]

Im Juli 2018 begannen die Vorproduktionsarbeiten.[8] Mit einem Budget von 75 Millionen US-Dollar[9] fällt das Budget im Vergleich zu anderen Verfilmungen des DC Extended Universe vergleichsweise gering aus.[10] Das Schauspielercasting für die Rollen neben Harley Quinn begann im August 2018.[11]

Im September 2018 wurde schließlich bekannt gegeben, dass Birds of Prey im Februar 2020 veröffentlicht werden soll.[12] Im Folgemonat wurde Matthew Libatique als Kameramann bekanntgegeben.[13] Im November 2018 erweiterte Robbie den Titel um den Untertitel and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn,[14], wobei das in der englischen Sprache nicht existente Kunstwort Fantabulous auf die humorvolle und bewusst unernste Tonalität des Films hinweisen soll.[15] Der Untertitel wurde in der deutschsprachigen Fassung auf The Emancipation of Harley Quinn gekürzt.[16]

Unter dem Arbeitstitel Fox Force Five begannen die Dreharbeiten im Januar 2019 in Los Angeles.[17] Obwohl auch Dreharbeiten in Atlanta und in Savannah vorgesehen waren,[18] verblieben die vollständigen Dreharbeiten in Los Angeles aufgrund einer Steuergutschrift.[19] Die Dreharbeiten endeten am 15. April 2019.[20]

Zur Vermarktung plant DC Comics die Veröffentlichung von Comics mit Geschichten, die auf den Film Bezug nehmen. Diese sollen ab dem 12. November 2019 erscheinen.[21]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Harley Quinn Movie in the Works at Warner Bros. With Margot Robbie (Exclusive), abgerufen am 14. Juli 2019.
  3. Which DC Heroes Could Join Harley Quinn in a Spinoff Movie?, abgerufen am 14. Juli 2019.
  4. Harley Quinn-Birds of Prey Movie’s Screenwriter Revealed (Exclusive), abgerufen am 14. Juli 2019.
  5. The Harley Quinn Spinoff Might Be an “R-Rated Girl Gang Film”, Says Margot Robbie
  6. Cathy Yan Is Warner Bros’ Choice To Direct Margot Robbie In Next Harley Quinn Film, abgerufen am 14. Juli 2019.
  7. The Truth About The Latest Batman Movie Rumors, abgerufen am 14. Juli 2019.
  8. Gary Oldman’s ‘Flying Horse,’ Margot Robbie’s ‘Birds Of Prey’ & Ben Affleck’s ‘Has-Been’ Among 19 Films Snaring California Tax Incentives, abgerufen am 14. Juli 2019.
  9. Margot Robbie on Quentin Tarantino, Marriage, and the One Word She Hates Being Called, abgerufen am 14. Juli 2019.
  10. Exclusive: Margot Robbie confirms January production start for Birds of Prey, will have “much smaller budget” than other DC movies, abgerufen am 14. Juli 2019.
  11. EXCLUSIVE: ‘Birds of Prey’ Audition Tape Teasing Renee Montoya, Black Mask, and Violent Vigilantes?, abgerufen am 14. Juli 2019.
  12. Margot Robbie’s ‘Birds of Prey’ to Open in February 2020, abgerufen am 14. Juli 2019.
  13. ‘Venom/A Star Is Born’ Cinematographer Matthew Libatique Confirms He’ll Work On ‘Birds of Prey’ Next, abgerufen am 14. Juli 2019.
  14. Margot Robbie Reveals Full 'Birds of Prey' Title: 'The Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn', abgerufen am 14. Juli 2019.
  15. Margot Robbie Explains How Birds of Prey’s Title Reflects the Tone Read, abgerufen am 14. Juli 2019.
  16. Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn, abgerufen am 11. Oktober 2019.
  17. ‘Birds Of Prey’ Movie Filming Start Date Revealed, Gets A Fitting Working Title, abgerufen am 14. Juli 2019.
  18. WB’s ‘Birds of Prey’ Movie Could Shoot In LA and Atlanta Early Next Year, abgerufen am 14. Juli 2019.
  19. Harley Quinn Spinoff Film 'Birds of Prey' Among Latest California Tax Credit Recipients, abgerufen am 14. Juli 2019.
  20. Birds of Prey Wraps Production, abgerufen am 14. Juli 2019.
  21. DC Publish Tie-Ins With Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn), abgerufen am 14. Juli 2019.